gbs Köln

Gehört der Islam zu Europa? Warten auf die Utopie

Seit Jahren führt die Frage, ob der Islam zu Europa gehört, zu kontroversen Debatten. Die Fronten verlaufen vor allem zwischen jenen, die diese Frage mit einem uneingeschränkten Ja beantworten, und jenen, die sich kategorisch dagegen verwahren. Tatsache ist: Ein europäischer Islam, der mit demokratischen und humanistischen Werten vereinbar ist, liegt in weiter Ferne.

Muslime sind als individuelle Bürgerinnen und Bürger längst Teil Europas, das ist unbestritten. Dennoch ist es legitim, angesichts der Herausforderungen, mit denen sich europäische Länder durch den politischen wie auch den traditionellen Islam konfrontiert sehen, über die Natur und die Grenzen der Beziehung zwischen Europa und Muslimen nachzudenken. Es fragt sich, was das Leben europäischer Muslime in erster Linie definiert.

 

weiterlesen:

https://www.nzz.ch/meinung/kommentare/gehoert-der-islam-zu-europa-warten-auf-die-utopie-ld.1302334?utm_content=buffer3bec4&utm_medium=social&utm_source=facebook.com&utm_campaign=buffer

 

Juni 23, 2017 Posted by | Presse | | Hinterlasse einen Kommentar

Kirchenstreit bei den Linken – Parteitag nimmt Beschluss zurück

Ungewöhnliches Manöver auf dem Linken-Parteitag in Hannover: Nach einer heftigen Debatte haben die Delegierten einen Beschluss zurückgenommen, der die Kündigung der Staatsverträge mit den Kirchen forderte. Die Folgen wären fatal gewesen.

Nach nicht einmal zwölf Stunden hat die Linke auf ihrem Parteitag in Hannover einen Beschluss über das Verhältnis von Staat und Kirchen zurückgenommen. Am späten Samstagabend hatten die Delegierten mit knapper Mehrheit gegen den Willen des Vorstands beschlossen, dass die Staatsverträge mit den Kirchen gekündigt werden sollen.

„Sonderrechte der Kirchen“

Am Sonntag stimmten die Delegierten noch einmal über die Frage ab und erteilten der Forderung doch noch eine Absage. Die „Sonderrechte der Kirchen“ wie die staatliche Finanzierung der theologischen Ausbildung und Seelsorge in Bundeswehr, Krankenhäusern und Strafanstalten hätten ansonsten laut Wahlprogramm der Linken abgeschafft werden sollen.

 

weiterlesen:

http://www.mdr.de/nachrichten/politik/inland/linke-parteitag-nimmt-kirchen-beschluss-zurueck-100.html

 

Juni 11, 2017 Posted by | Presse | | 3 Kommentare

Linke wollen alle Staatsverträge mit den Kirchen kündigen

Die Linke will laut dpa die Verbindungen des Staats zu den Kirchen in Deutschland kappen. «Die Staatsverträge mit den Kirchen werden gekündigt und die Sonderrechte der Kirchen wie die staatliche Finanzierung der theologischen Ausbildung und Seelsorge in Bundeswehr, Krankenhäusern und Strafanstalten werden abgeschafft», fordert die Partei nach einem Beschluss ihres Parteitag vom späten Samstagabend in Hannover. Damit setzte sich ein Änderungsantrag zum Vorstandsentwurf knapp mit 196 Ja-Stimmen bei 185 Gegenstimmen durch. Die Parteiführung hatte lediglich die Forderung nach einer rechtlichen Gleichstellung aller Religions- und Weltanschauungsgemeinschaften vorgesehen. Das Wahlprogramm der Linken soll am Sonntagvormittag komplett sein.

 

 

weiterlesen:

https://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2017/06/11/linke-wollen-alle-staatsvertraege-mit-den-kirchen-kuendigen/

 

Juni 11, 2017 Posted by | Presse | | Hinterlasse einen Kommentar

Wie sich jeder seinen eigenen Gott baut

Das Pfingstwunder begründete die christliche Kirche. Heute, in Zeiten der Säkularisierung und des Atheismus, bleiben die Gotteshäuser ziemlich leer. Sie sind auf der Suche nach einem neuen Heiligen Geist, der die Ungläubigen beseelt.

 

 

weiterlesen:

http://www.spiegel.de/spiegel/pfingsten-wie-sich-jeder-seinen-eigenen-gott-baut-a-1150542.html

 

Juni 4, 2017 Posted by | Presse | | Hinterlasse einen Kommentar

Der Milliardenbesitz der Kirchen

Frankfurt/Main.  Die großen deutschen Kirchen sind so umsatzstark wie die komplette deutsche Autoindus­trie mit ihrem Deutschland-Geschäft. Man schätzt den Umsatz von katholischer und evangelischer Kirche auf 129 Milliarden Euro jährlich, während die Autoindustrie auf 127 Milliarden Euro kommt. Doch die Kirchen als Unternehmer sind kaum bekannt. Dabei haben sie in vielen Branchen ihre Gelder stecken, natürlich vor allem im sozialen Bereich.

In Altenheimen und Kitas, in Kranken- und Pflegeeinrichtungen, in Hospizen und in Sozial- und Beratungsstationen nehmen etwa zwölf Millionen Menschen jährlich die Dienste der katholischen Caritas in Anspruch. Die des evangelischen Pendants, der Diakonie, fragen rund zehn Millionen Menschen nach. Aber das Geld der Kirchen steckt auch in Banken, etwa in der als Genossenschaft aufgestellten BIB, der Bank im Bistum Essen. Das Geld der Kirchen arbeitet in Versicherungen, in etwa 60 Hotels, in Wohnungsgesellschaften, in Nachrichtenagenturen und Journalistenschulen.

weiterlesen:

http://www.abendblatt.de/wirtschaft/article210680753/Der-Milliardenbesitz-der-Kirchen.html

 

Mai 27, 2017 Posted by | Presse | | Hinterlasse einen Kommentar

Study finds link between brain damage and religious fundamentalism

A new study published in the journal Neuropsychologia has shown that religious fundamentalism is, in part, the result of a functional impairment in a brain region known as the prefrontal cortex. The findings suggest that damage to particular areas of the prefrontal cortex indirectly promotes religious fundamentalism by diminishing cognitive flexibility and openness—a psychology term that describes a personality trait which involves dimensions like curiosity, creativity, and open-mindedness.

Religious beliefs can be thought of as socially transmitted mental representations that consist of supernatural events and entities assumed to be real. Religious beliefs differ from empirical beliefs, which are based on how the world appears to be and are updated as new evidence accumulates or when new theories with better predictive power emerge. On the other hand, religious beliefs are not usually updated in response to new evidence or scientific explanations, and are therefore strongly associated with conservatism. They are fixed and rigid, which helps promote predictability and coherence to the rules of society among individuals within the group.

 

 

weiterlesen:

http://www.rawstory.com/2017/05/study-finds-link-between-brain-damage-and-religious-fundamentalism/

 

Mai 13, 2017 Posted by | Presse | | Hinterlasse einen Kommentar

Islamkritiker Abdel-Samad sieht keine Zukunft für Bibel oder Koran

Die deutsche Gesellschaft muss ihre Haltung zu heiligen Büchern wie der Bibel und den Koran ändern.

Das verlangt der Islamkritiker Hamed Abdel-Samad in einem Beitrag für die Zeitschrift „Publik-Forum“. Die Inhalte der Heiligen Schriften seien „die Projektion vormoderner Menschen auf Gott.“ Man müsse Abschied davon nehmen, ihnen angebliche Pläne für die Menschheit zu entnehmen. Selbst wenn nur die friedlichen Passagen der Bücher betont würden, führte Abdel-Samad aus, könne man andere nicht daran hindern, das Gewaltpotenzial derselben Bücher abzurufen.

 

weiterlesen:

http://www.deutschlandfunk.de/religion-islamkritiker-abdel-samad-sieht-keine-zukunft-fuer.2849.de.html?drn%3Anews_id=733295

April 19, 2017 Posted by | Presse | | Hinterlasse einen Kommentar

Folter, Kreuzigung, Kannibalismus: Gaga-Sekte feiert bizarres Splatter-Ritual

Berlin, Köln, München (dpo) – Man will es sich nicht ausmalen: Mitten in Deutschland feiert eine obskure Kultvereinigung den blutigen Foltertod eines unschuldigen Menschen. Bilder und Skulpturen der Grausamkeiten werden vorgeführt, der widerwärtige Akt wird nacherzählt, besungen und befürwortet. Was unvorstellbar klingt, ist grausame Realität – die verrückte Sekte feierte gestern ihr krankes Horror-Ritual: die sogenannte Karfreitagsmesse.

 

weiterlesen:

http://www.der-postillon.com/2013/03/folter-kreuzigung-kannibalismus-gaga.html?m=1

 

April 15, 2017 Posted by | Presse | | 1 Kommentar

Radikalisierung als Krankheit: Ist Islamismus heilbar?

Seit Sigmund Freud wird extreme Religiosität als eine Form von Geisteskrankheit gesehen. Nur den Islam schließen wir aus dieser Sichtweise aus. Dabei gehören Islamisten doch meistens auf die Couch, oder?

 

 

weiterlesen:

http://www.spiegel.de/kultur/gesellschaft/radikalisierung-als-krankheit-ist-islamismus-heilbar-a-1139607.html

April 1, 2017 Posted by | Presse | | Hinterlasse einen Kommentar

Religious countries likely to perform worse in science and maths, study finds

Students in religious countries are likely to perform worse in science and maths than their more agnostic or atheist counterparts, new research has found.  “Countries that are more religious score lower in educational performance,” the study’s co-author, Professor Gijsbert Stoet, told The Independent.

As a result he advised that „governments that might be able to raise educational standards and so standards of living by keeping religion out of schools and out of educational policy-making.“The joint research by academics at Leeds Beckett University, where the psychology professor is based, and the University of Missouri, found there was a “strong” negative correlation between time spent on religious education in secondary schools and overall performance.

 

weiterlesen:

http://www.independent.co.uk/news/uk/home-news/relgious-education-countries-worse-sicence-maths-time-studied-sit-leeds-beckett-university-a7641051.html?cmpid=facebook-post

 

März 22, 2017 Posted by | Presse | | Hinterlasse einen Kommentar

Evangelische Kirche stoppt Kondome mit Luther-Sprüchen

„Hier stehe ich, ich kann nicht anders“: Mit solchen Sprüchen auf Kondomen wollte die evangelische Jugendkirche Düsseldorf für das Luther-Jahr werben. Die zuständige Landeskirche findet das gar nicht lustig.

 

weiterlesen:

http://www.spiegel.de/panorama/duesseldorf-evangelische-kirche-stoppt-kondome-mit-luther-spruechen-a-1139251.html

 

 

März 17, 2017 Posted by | Presse | | 1 Kommentar

Homöopathie-Debatte: Die unsichtbare Teekanne

Die Techniker Krankenkasse hat sich diese Woche einen Intensivkurs in Sachen Wissenschaft eingebrockt. Es ging um Homöopathie. Warum man der nicht trauen sollte, lässt sich sogar mithilfe einer toten Fliege verdeutlichen.

 

 

weiterlesen:

http://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/homoeopathie-debatte-der-techniker-kaefermann-vs-krankenkasse-a-1138080.html

März 12, 2017 Posted by | Presse | | Hinterlasse einen Kommentar

Plädoyer für eine Trennung von Staat und Kirche

Nicht selten stellt Religion den Gläubigen über den Andersgläubigen und grenzt Außenseiter aus. Problematisch ist das, wenn religiöse Normen auch für das Alltagsleben Verbindlichkeit beanspruchen.

 

weiterlesen:

http://www.spiegel.de/panorama/trennung-von-staat-und-kirche-ein-plaedoyer-a-984850.html

 

März 4, 2017 Posted by | Presse | | 1 Kommentar

Papst Franziskus: Lieber Atheist sein als ein heuchlerischer Katholik

Manche Mitglieder der katholischen Kirche führten ein scheinheiliges Doppelleben, kritisiert der Pontifex. Sein Beispiel: ein Unternehmenschef.

Papst Franziskus hält sich bekannterweise selten zurück mit seiner persönlichen Meinung. Seine Äußerungen sind häufig von Emotionen getrieben, spontan – und durchaus angriffslustig. Deutlich wurde das einmal mehr an diesem Morgen bei seiner Ansprache in der täglichen Messe: Es sei besser, ein Atheist zu sein als ein heuchlerischer Katholik, befand das Kirchenoberhaupt.

weiterlesen:

http://www.sueddeutsche.de/panorama/vatikan-papst-franziskus-lieber-atheist-sein-als-ein-heuchlerischer-katholik-1.3393582

 

Februar 25, 2017 Posted by | Presse | | 2 Kommentare

Ermittlungen gegen Mitarbeiter Kinderporno-Verdacht im Bistum Limburg

Gegen einen Mitarbeiter des katholischen Bistums Limburg laufen Ermittlungen – wegen mutmaßlichen Besitzes von Kinderpornografie. Bei einer Durchsuchung soll belastendes Material gefunden worden sein.

 

 

weiterlesen:

http://www.spiegel.de/panorama/justiz/bistum-limburg-kinderporno-ermittlungen-gegen-mitarbeiter-a-1133787.html

 

Februar 9, 2017 Posted by | Presse | | Hinterlasse einen Kommentar

Kinder sexuell missbraucht: Fast 2000 katholische Geistliche in Australien belastet

Die Rede ist von einem „massiven Scheitern“ der katholischen Kirche in Australien: Gegen sieben Prozent der Priester wurden zwischen 1950 und 2010 Vorwürfe wegen sexuellen Missbrauchs erhoben – in einem Orden ist der Anteil noch viel höher.

Eine Regierungskommission hat zum ersten Mal umfangreiche Daten über das Ausmaß des sexuellen Missbrauchs von Kindern in der katholischen Kirche in Australien veröffentlicht. Nach Angaben der Kommission vom Montag wurden in den Jahren von 1950 bis 2010 Missbrauchsvorwürfe gegen sieben Prozent der katholischen Priester in Australien erhoben. Insgesamt seien gegen 1880 mutmaßliche Täter Anschuldigungen vorgebracht worden. In einigen Orden sei der Anteil der Beschuldigten besonders hoch, darunter die „Christian Brothers“ mit 22 Prozent der Ordensmitglieder und die „St. John of God Brothers“ mit 40,4 Prozent.

 

weiterlesen:

http://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/kinder-sexuell-missbraucht-fast-2000-katholische-geistliche-in-australien-belastet-14859309.html

 

Februar 8, 2017 Posted by | Presse | | 2 Kommentare

Russland lehnt Homöopathie als Pseudowissenschaft ab

Staatliche Kliniken in Russland sollen keine homöopathischen Mittel mehr einsetzen, empfehlen Wissenschaftler. Es fehle ein Nachweis, dass die Methode heilt.

 

 

weiterlesen:

http://www.spiegel.de/gesundheit/diagnose/homoeopathie-russland-lehnt-methode-als-pseudowissenschaft-ab-a-1133395.html

Februar 7, 2017 Posted by | Presse | | Hinterlasse einen Kommentar

Ahmad Mansour: „Ein Kind mit Kopftuch ist Missbrauch“

Der arabisch-israelische Psychologe über die Generation Allah, falsche Toleranz, linken Rassismus und das Kopftuch als politisches Symbol Ahmad Mansour wuchs in einem kleinen arabischen Dorf in Israel in einer nicht praktizierenden muslimischen Familie auf. In seiner Schulzeit geriet er unter den Einfluss eines radikalen Imams und wurde selbst beinahe Islamist. Aber nur beinahe, nicht zuletzt das Psychologie-Studium half ihm, religiösem Fundamentalismus und Islamismus zu entkommen.

 

 

weiterlesen:

http://derstandard.at/2000045516816/Ahmad-Mansour-Ein-Kind-mit-Kopftuch-ist-Missbrauch

 

 

Februar 6, 2017 Posted by | Presse | | Hinterlasse einen Kommentar

47.000 Frauen in Deutschland sind Opfer von Genitalverstümmelungen

In Deutschland leben Zehntausende Mädchen und Frauen mit verstümmelten Genitalien. Viele werden während Aufenthalten in ihren Heimatländern beschnitten. Die Folgen begleiten sie ein Leben lang.

 

weiterlesen:

http://www.spiegel.de/gesundheit/diagnose/genitalverstuemmelung-50-000-betroffene-frauen-in-deutschland-a-1133379.html

Februar 6, 2017 Posted by | Presse | | Hinterlasse einen Kommentar

Verfassungsgericht prüft 13 Beschwerden gegen Sterbehilfe-Gesetz

Das neue Sterbehilfegesetz ist umstritten. Nach Informationen des SPIEGEL liegen inzwischen 13 Verfassungsbeschwerden vor – darunter auch Schriftsätze von Ärzten, die um die Versorgung Schwerstkranker fürchten.

 

weiterlesen:

http://www.spiegel.de/panorama/justiz/bundesverfassungsgericht-prueft-13-beschwerden-gegen-strafgesetz-zur-sterbehilfe-a-1133109.html

 

Februar 4, 2017 Posted by | Presse | | Hinterlasse einen Kommentar

„Höre ich ,Allahu Akbar‘, bekomme ich eine solche Wut“

Es gibt tatsächlich einen Zentralrat der Ex-Muslime. Vorsitzende Mina Ahadi klagt über „Multikulturalisten“ und rückt AfD in Nähe ultrakonservativer Islamverbänd.

Mina Ahadi hat einen Hilferuf von einem Flüchtling bekommen. Sie kennt solche E-Mails schon. Diesmal beschreibt ein Iraner die Zustände in einem Flüchtlingsheim in Frankfurt am Main. „Ich habe Angst vor diesen Islamisten, und manchmal denke ich, die könnten mich enthaupten und umbringen. Ich komme selten aus meinem Zimmer raus. Vielleicht ist es lächerlich, aber ich habe das Gefühl, hier ist eine islamische Regierung“, schreibt der Mann.

 

 

weiterlesen:

https://www.welt.de/print/die_welt/politik/article157875366/Hoere-ich-Allahu-Akbar-bekomme-ich-eine-solche-Wut.html

 

Januar 28, 2017 Posted by | Presse | | Hinterlasse einen Kommentar

Merkel bekennt sich zu Religionsunterricht

Die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel hat die Gesellschaft zum Zusammenhalt aufgerufen und den Kirchen bei dieser Aufgabe einen wichtigen Platz zugewiesen. Merkel sprach am Montagabend beim Jahresempfang des Bistums Würzburg. „Die Bereitschaft, offen füreinander zu sein, sich auf andere einzulassen, die Welt mit den Augen anderer zu sehen, ist eine schöne Erfahrung“, sagte sie bei ihrer Rede. Gottes Geschöpfe seien „unterschiedlich geschaffen“, und das sei „schön“ und mache die Gesellschaft „reich“.

 

weiterlsen:

http://de.radiovaticana.va/news/2017/01/24/merkel_bekennt_sich_zu_religionsunterricht/1287859

Januar 25, 2017 Posted by | Presse | | 2 Kommentare

Stiftung kritisiert Trump für Abtreibungsdekret

Keine Entwicklungshilfe mehr für Organisationen, die Abtreibungen unterstützen: Diese Entscheidung von US-Präsident Donald Trump könnte Kritikern zufolge für einen Anstieg der Müttersterblichkeit sorgen.

 

 

weiterlesen:

http://www.spiegel.de/politik/ausland/donald-trump-abtreibungsdekret-gefaehrdet-laut-ngo-gesundheit-tausender-frauen-a-1131482.html

Januar 24, 2017 Posted by | Presse | | Hinterlasse einen Kommentar

Islamkritikerin Sabatina James: „Mohammed ruft zur Gewalt auf und deshalb ruft auch der Islam zur Gewalt auf“

Sabatina James hoffte in Österreich auf Freiheit, doch dann wurde sie zwangsverheiratet. Sie floh vor der ungewollten Ehe und wird seitdem von der eigenen Familie mit dem Tod bedroht. Seit 14 Jahren steht die 33-Jährige nun unter Polizeischutz, ständig wechselt sie ihren Wohnort, ihren echten Namen hält James geheim. Mittlerweile ist sie zum Katholizismus konvertiert und vertritt provokant antiislamische Thesen. Zusammen mit der Holländerin Ayaan Hirsi Ali und die Hamburgerin Necla Kelek gehört sie zu den bekanntesten Kritikern der Religion.

Zu betroffen, um den Islam nüchtern betrachten zu können?

Kritiker werfen der Publizistin vor, dass sie den Islam wegen ihrer eigenen traumatischen Lebensgeschichte nicht nüchtern betrachten kann. Doch auch im Interview mit dem stern hält sie dagegen: Wer nie unter dem Islamismus gelitten habe, wisse nicht um dessen Gefahr.

 

weiterlesen:

http://mobil.stern.de/panorama/weltgeschehen/islamkritikerin-sabatina-james–wenn-islam-nichts-mit-gewalt-zu-tun-hat–hat-mohammed-nichts-mit-islam-zu-tun-6580438.html

Januar 10, 2017 Posted by | Presse | | Hinterlasse einen Kommentar

Holland verbietet Schächten: Juden und Muslime empört

Das Parlament hat das rituelle Ausbluten der Schlachttiere verboten. Juden und Muslime sehen einen „Widerspruch zur Religionsfreiheit“: Die Gläubigen würden „abqualifiziert als Menschen, die etwas Schlechtes tun“.

Trotz heftiger Proteste von Juden und Muslimen werden in den Niederlanden Schächtungen verboten. Mit deutlicher Mehrheit stimmte das Parlament in Den Haag am Dienstag für eine entsprechende Verordnung, die das Schlachten von Tieren ohne Betäubung untersagt. Das Schächten ist Gläubigen sowohl im Islam als auch im Judentum vorgeschrieben.

 

 

weiterlesen:

http://diepresse.com/home/politik/aussenpolitik/673587/Holland-verbietet-Schaechten_Juden-und-Muslime-empoert

 

Januar 9, 2017 Posted by | Presse | | Hinterlasse einen Kommentar