gbs Köln

„Verantwortungslose Vorabbekanntmachung“: Bischof Ackermann empört über Veröffentlichung

Dass Studienergebnisse heutzutage nicht mehr unter Verschluss gehalten werden können, muss nun auch die katholische Kirche erfahren. Die Ergebnisse einer Missbrauchsstudie wurde zwei Wochen vor Termin geleakt. Bischof Ackermann ist verärgert.
weiterlesen:
https://www.focus.de/politik/deutschland/sexuelle-vergehen-in-der-katholischen-kirche-verantwortungslose-vorabbekanntmachung-bischof-ackermann-kritisiert-veroeffentlichung-der-missbrauchsstudie_id_9578140.html
Advertisements

September 13, 2018 Posted by | Presse | | 2 Kommentare

Kündigung eines katholischen Arztes wegen erneuter Heirat kann Diskriminierung sein

Darf der Chefarzt eines katholischen Krankenhauses entlassen werden, weil er nach einer Scheidung wieder geheiratet hat? Nicht unbedingt, hat der Europäische Gerichtshof entschieden.

 

weiterlesen:

http://www.spiegel.de/karriere/europaeischer-gerichtshof-entscheidet-zugunsten-von-katholischem-arzt-a-1227494.html

 

September 11, 2018 Posted by | Presse | | Hinterlasse einen Kommentar

Wie die Regierung beschloss, das höchstrichterliche Urteil zu ignorieren

In „extremen Ausnahmefällen“ dürfen Patienten auf tödliche Medikamente bestehen. Interne Akten beweisen: Im Ministerium beschloss man, diese Entscheidung zu ignorieren. Wie es dazu kam.

 

 

 

weiterlesen:

https://m.tagesspiegel.de/politik/sterbehilfe-wie-die-regierung-beschloss-das-hoechstrichterliche-urteil-zu-ignorieren/22928052.html?utm_referrer=https%3A%2F%2Fl.facebook.com%2F

August 27, 2018 Posted by | Presse | | Hinterlasse einen Kommentar

Ex-Vatikandiplomat fordert Rücktritt des Papstes

Der ehemalige Vatikandiplomat Carlo Maria Vigano behauptet, dass der Papst seit Jahren über den Missbrauch von US-Priesteranwärtern Bescheid wusste – und den Täter, einen Kardinal, rasch rehabilitierte.

 

 

weiterlesen:

http://www.spiegel.de/panorama/justiz/papst-franziskus-ex-vatikandiplomat-carlo-maria-vigano-fordert-ruecktritt-a-1225014.html

August 26, 2018 Posted by | Presse | | Hinterlasse einen Kommentar

Missbrauch in der katholischen Kirche

Papst Franziskus soll klar Stellung nehmen, wie die Missbrauchsfälle durch katholische Priester aufgearbeitet werden. Das fordert eine bekannte irische Aktivistin vor der Irlandreise des Kirchenoberhaupts.

 

weiterlesen:

http://www.spiegel.de/panorama/missbrauch-durch-katholische-priester-klare-worte-von-papst-franziskus-gefordert-a-1224902.html

August 25, 2018 Posted by | Presse | | Hinterlasse einen Kommentar

Vermutlich mehr als 1000 Kinder durch katholische Priester missbraucht

Im US-Staat Pennsylvania sollen sich mehr als 300 Priester an Kindern vergangen haben, davon gehen Ermittlungsbehörden aus. An der „jahrzehntelangen Vertuschung“ soll auch der Vatikan beteiligt sein.

 

weiterlesen:

http://www.spiegel.de/panorama/justiz/usa-ueber-300-priester-sollen-mehr-als-1000-kinder-missbraucht-haben-a-1223203.html

 

August 14, 2018 Posted by | Presse | | Hinterlasse einen Kommentar

Verdacht auf Kinderhandel: Indien lässt Heime des Mutter-Teresa-Ordens überprüfen

Indiens Regierung hat die Bundesstaaten zur Überprüfung aller Kinderheime des von der heiligen Mutter Teresa gegründeten Ordens angewiesen. Mit diesem Schritt reagierte das Ministerium für Frauen und Kinder auf den Verdacht, die „Missionarinnen der Nächstenliebe“ könnten in den Handel mit Kindern verwickelt sein.

Das berichtet indische Medien übereinstimmend. Anfang Juli waren eine Nonne und eine weitere Mitarbeiterin in Ranchi, der Hauptstadt des nordöstlichen Bundesstaates Jharkand, festgenommen worden. Sie sollen mindestens fünf Kinder für womöglich tausende Dollar verkauft haben. Die Vorsitzende des Ordens, Schwester Mary Prema, zeigte sich bestürzt über den Fall. „Wir kooperieren vollumfänglich bei den Ermittlungen“, erklärte sie.

 

weiterlesen:

https://www.focus.de/politik/ausland/verbrechen-oder-hetzkampagne-verdacht-des-kinderhandels-indiens-laesst-heime-des-mutter-teresa-ordens-ueberpruefen_id_9280021.html

 

Juli 26, 2018 Posted by | Presse | | Hinterlasse einen Kommentar

Führt weniger Religion zu mehr Wohlstand?

von Daniel Lingenhöhl
Es ist eine Henne-Ei-Frage: Führt mehr Wohlstand zu einer geringeren Glaubensfestigkeit? Oder sorgt erst Säkularisierung für breiter verteilten Reichtum?

 

 

weiterlesen:

https://www.spektrum.de/news/fuehrt-weniger-religion-zu-mehr-wohlstand/1579594?utm_medium=newsletter&utm_source=sdw-nl&utm_campaign=sdw-nl-daily&utm_content=heute

Juli 23, 2018 Posted by | Presse | | Hinterlasse einen Kommentar

Deutsche Kirchen verlieren 660.000 Mitglieder in einem einzigen Jahr

Die beiden großen christlichen Kirchen haben im vergangenen Jahr erneut Mitglieder verloren: In der katholischen Kirche sank die Zahl im vergangenen Jahr um knapp 270.000 auf 23,3 Millionen, in der evangelischen Kirche um 390.000 auf 21,5 Millionen.

Das geht aus der am Freitag veröffentlichten Jahresstatistik der Deutsche Bischofskonferenz in Bonn und der Evangelische Kirche in Deutschland (EKD) in Hannover hervor.

 

weiterlesen:

https://www.focus.de/wissen/mensch/religion/zahl-der-taufen-stabil-deutsche-kirchen-verlieren-660-000-mitglieder-in-einem-einzigen-jahr_id_9288480.html

 

Juli 20, 2018 Posted by | Presse | | Hinterlasse einen Kommentar

Neues Gesetz: Luxemburg gesteht Tieren Würde zu

Luxemburg hat ein neues Tierschutzgesetz. Der Text wurde am Mittwoch einstimmig von den Parlamentariern angenommen. Mit dem neuen Gesetz gesteht Luxemburg als zweites Land nach der Schweiz Tieren eine Würde zu, die es zu schützen gilt. “Früher wurden Tiere als Arbeitsgerät oder Transportmittel eingesetzt”, sagte der zuständige Landwirtschaftsminister Fernand Etgen vor den Parlamentariern. Heutzutage sehen Besitzer ihre Tiere nicht mehr als Sache, sondern als Lebewesen an, so der Minister weiter.

 

 

weiterlesen:

http://www.tageblatt.lu/headlines/neues-gesetz-luxemburg-gesteht-tieren-wuerde-zu/

Juni 30, 2018 Posted by | Presse | | Hinterlasse einen Kommentar

Steuerzahlerbund: Kirchen sollen kein Geld mehr vom Staat bekommen

Der Bund der Steuerzahler in Rheinland-Pfalz fordert die Landesregierung zu Verhandlungen mit den Kirchen auf. Konkret wollen sie, dass die Staatsleistungen an die Kirchen abgelöst werden. In einer am Freitag verbreiteten Pressemeldung bezeichnet der Bund der Steuerzahler besagte Kosten als „kuriose Ausgaben des Landes Rheinland-Pfalz“.

 

weiterlesen:

https://www.rheinpfalz.de/lokal/artikel/steuerzahlerbund-will-dass-die-kirchen-vom-staat-kein-geld-mehr-bekommen/

Juni 10, 2018 Posted by | Presse | | Hinterlasse einen Kommentar

Staat zahlt an Kirchen so viel Geld wie nie

Die Bundesländer überweisen den Kirchen immer mehr Geld, wie eine neue Erhebung zeigt. Das Geld fließt zusätzlich zur Kirchensteuer.

 

weiterlesen:

http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/staat-zahlt-an-kirchen-so-viel-geld-wie-nie-a-1211217.html

 

Juni 5, 2018 Posted by | Presse | | 1 Kommentar

Dänemark verbietet Tragen von Burka und Nikab in der Öffentlichkeit

In Dänemark darf man sein Gesicht von August an in der Öffentlichkeit nicht mehr verhüllen. Das am Donnerstag vom Parlament beschlossene Verbot soll vor allem gegen Gesichtsschleier wie Burka und Nikab wirken, bezieht aber auch Hüte, Mützen, Schals, Masken, Helme und künstliche Bärte ein, die das Gesicht stark verdecken.
weiterlesen:
https://www.focus.de/politik/ausland/parlament-stimmt-gesetz-zu-daenemark-verbietet-tragen-von-burka-und-nikab-in-der-oeffentlichkeit_id_9015534.html

Mai 31, 2018 Posted by | Presse | | Hinterlasse einen Kommentar

Australien: Erzbischof wegen Vertuschung von Kindesmissbrauch verurteilt

Der Missbrauchsskandal in Australien hat für ranghohe Vertreter der katholischen Kirche erste Folgen. Ein Gericht hat einen Erzbischof schuldig gesprochen, weil er mindestens einen Fall verschleierte.

 

 

weiterlesen:

http://www.spiegel.de/panorama/justiz/australien-erzbischof-wegen-vertuschung-von-kindesmissbrauch-verurteilt-a-1208856.html

 

Mai 22, 2018 Posted by | Presse | | Hinterlasse einen Kommentar

Das Recht auf eine Waffe kommt von Gott, sagt Trump. Denken wir das kurz zu Ende …

US-Präsident Donald Trump überrascht uns immer wieder mit neuen Eskapaden. Wenn wir glauben, allmählich alle Facetten seiner schillernden und narzisstischen Persönlichkeit zu kennen, verblüfft er uns postwendend mit neuen Einsichten.

Zu seinen grössten Bewunderern gehören die frommen Christen und die Waffennarren. Vergangene Woche nahm er in Dallas die Mitglieder der Waffenlobby NRA an seine Brust.

 

 

weiterlesen:

https://www.watson.ch/Blogs/Sektenblog/116253579-Das-Recht-auf-eine-Waffe-kommt-von-Gott–sagt-Trump–Denken-wir-das-kurz-zu-Ende—-

 

Mai 14, 2018 Posted by | Presse | | Hinterlasse einen Kommentar

CSU bezeichnet Kritiker von Kruzifix-Befehl als Religionsfeinde

Der CSU-Generalsekretär Markus Blume verteidigte die Kruzifix-Pläne der Bayerischen Staatsregierung und nannte Kritiker Religionsfeinde.Zuvor hatten selbst christliche Jugendverbände den Beschluss kritisiert, künftig Kreuze in allen Behördengebäuden unter der Verwaltung des Freistaats aufzuhängen.

Trotz lauter Misstöne von Kirchen und Opposition hat die CSU ihre Kruzifix-Pläne verteidigt und die Kritiker als Religionsfeinde gegeißelt. „Bei den Kritikern haben wir es mit einer unheiligen Allianz von Religionsfeinden und Selbstverleugnern zu tun“, sagte CSU-Generalsekretär Markus Blume dem RedaktionsNetzwerk Deutschland. „Wer ein Kreuz aufhängt, legt damit ein Bekenntnis ab und muss sich nicht rechtfertigen.“

 

weiterlesen:

http://www.sueddeutsche.de/bayern/bayern-csu-bezeichnet-kritiker-von-kruzifix-befehl-als-religionsfeinde-1.3958812

 

April 26, 2018 Posted by | Presse | | 1 Kommentar

Bayern erklärt das Christentum faktisch zur Staatsreligion

Bayern In jeder Behörde muss künftig ein Kreuz hängen

„Symbol der kulturellen Identität“: In allen bayerischen Behörden sollen künftig Kruzifixe hängen. Das hat die Landesregierung beschlossen.

 

weiterlesen:

http://www.spiegel.de/politik/deutschland/bayern-in-jeder-behoerde-muss-kuenftig-ein-kreuz-haengen-a-1204523.html

April 24, 2018 Posted by | Presse | | 1 Kommentar

Oliver Welke darf Osterhasen kreuzigen

Ist das Satire oder muss das weg? Oliver Welke hatte in seiner „heute show“ einen Plüsch-Osterhasen ans Kreuz genagelt. Mehrere Strafanzeigen gingen ein, nun hat die Staatsanwaltschaft entschieden.

 

http://www.spiegel.de/kultur/tv/heute-show-oliver-welke-darf-osterhasen-kreuzigen-a-1204482.html

April 24, 2018 Posted by | Presse | | Hinterlasse einen Kommentar

Die Welt wird immer besser

E s wird alles immer schlimmer: Diese Aussage über die Welt höre ich öfter als jede andere. Es ist ein Megatrugschluss. Ja, es stimmt, dass es viele schlimme Dinge gibt auf der Welt. Die Zahl der Kriegstoten ist seit dem Zweiten Weltkrieg rückläufig, doch im Zuge des syrischen Bürgerkriegs hat sich der Trend wieder umgekehrt. Auch der Terrorismus nimmt zu. Die Überfischung und die Verschmutzung der Meere sind ernste Probleme. Die Listen der toten Zonen in den Ozeanen und der gefährdeten Meereslebewesen werden länger. Das Polareis schmilzt. Der Meeresspiegel wird in den nächsten 100 Jahren vermutlich um einen Meter ansteigen. Es besteht kein Zweifel, dass dies mit den Treibhausgasen zusammenhängt, die von den Menschen in die Atmosphäre abgegeben wurden und die sich für lange Zeit dort halten werden, auch wenn wir ihre Konzentration nicht weiter erhöhen.

 

weiterlesen:

http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/die-welt-wird-immer-besser-32-gute-nachrichten-15524076.html

 

April 14, 2018 Posted by | Presse | | Hinterlasse einen Kommentar

Strafanzeige gegen Oliver Welke: Bad Kreuznacher sieht seine religiösen Gefühle verletzt

BAD KREUZNACH/MAINZ – Der ZDF-„heute show“-Moderator Oliver Welke bekommt wohl bald Post von der Mainzer Staatsanwaltschaft. Denn dort liegt gegen den Satiriker eine Strafanzeige vor. Absender dieser Anzeige ist der Bad Kreuznacher Hans Oehler. Der fühlt sich von Welke in seinen religiösen Gefühlen verletzt.

„Tatzeitpunkt“ war die Ausstrahlung der „heute show“ am Freitag, 6. April. Dort hatte sich Welke – wie häufig – über die aufgeheizte religiös-kulturelle Debatte in Deutschland lustig gemacht. Ziele seines Spotts unter anderem die „üblichen Verdächtigen“ von CSU und auch der AfD. Mit der Bemerkung, „was soll die ganze Aufregung, schließlich ist doch der Osterhase die zentrale Figur der christlichen Mythologie“, leitete Welke in seiner Show zu einer raschen Bilderfolge über. Dort sitzt beim letzten Abendmahl ein Hase inmitten der zwölf Jünger. Dieser wird von Judas (Welke: „gegen 30 Möhrchen“) verraten. Das nächste Bild zeigt einen gekreuzigten Osterhasen. Am Kreuz ist die Inschrift H.A.S.I. statt I.N.R.I zu lesen. Zum Schluss feiert der Hase „Wiederauferstehung“ – natürlich aus einem Osterei.

 

weiterlesen:

http://www.allgemeine-zeitung.de/lokales/mainz/nachrichten-mainz/strafanzeige-gegen-oliver-welke-bad-kreuznacher-sieht-seine-religioesen-gefuehle-verletzt_18671085.htm

 

April 13, 2018 Posted by | Presse | | 1 Kommentar

«Der deutsche Staat kapituliert vor dem Islam»

Deutschland brauchte eine kritische Islam-Debatte, aber die werde von der Politik unterdrückt, sagt der Islam-Experte Bassam Tibi im Gespräch. So würden die mächtigen muslimischen Verbände bestimmen, wo es langgehe.

 

weiterlesen:

https://www.nzz.ch/feuilleton/die-islam-konferenz-ist-deutsche-unterwerfung-ld.1371525

 

 

April 6, 2018 Posted by | Presse | | Hinterlasse einen Kommentar

Vatikan korrigiert : Die Hölle existiert doch

Im Gespräch mit einem Journalisten soll Franziskus gesagt haben, dass es die Hölle nicht gebe, sondern bloß „die Auslöschung sündhafter Seelen.“ Der Vatikan sieht sich zu einer Richtigstellung veranlasst.

 

 

weiterlesen:

http://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/menschen/vatikan-dementiert-nichtexistenz-der-hoelle-15524671.html

 

April 3, 2018 Posted by | Presse | | 2 Kommentare

Sexueller Missbrauch in der römisch-katholischen Kirche

Sexueller Missbrauch in der römischkatholischen Kirche ist ein Phänomen, das seit Mitte der neunziger Jahre weltweit größere öffentliche Aufmerksamkeit erhalten hat. Die Sensibilisierung für das frühere Tabuthema hat viele Opfer ermutigt, 30 oder 40 Jahre nach den Vorfällen an die Öffentlichkeit zu gehen. Sie berichten sowohl über Fälle sexuellen Missbrauchs insbesondere durch Priester, Ordensleute und angestellte Erzieher innerhalb der römischkatholischen Kirche an ihren Schutzbefohlenen und Untergebenen als auch über den damaligen Umgang kirchlicher Stellen mit den Tätern und Opfern.

 

weiterlesen:

http://deacademic.com/dic.nsf/dewiki/2431718

 

April 3, 2018 Posted by | Presse | | Hinterlasse einen Kommentar

Katholische Kirche deckte ein halbes Jahrhundert lang einen pädophilen Pater

In der Affäre um einen pädophilen Kapuzinerpater in der Westschweiz belastet ein Untersuchungsbericht die Kirche schwer. Diese habe weggeschaut. Das gilt auch für einen ehemaligen Bischof und einen ehemals höchsten Kapuziner der Schweiz.

Anfang 2017 veröffentlichte der Freiburger Daniel Pittet das Buch «Pater, ich vergebe Euch!», in dem er davon berichtete, wie er vom Kapuzinerpater Joël Allaz missbraucht worden sei. Schon im Alter von neun Jahren sei er von diesem vergewaltigt worden. Der Pater gestand, dass er sich an vierzig weiteren Jungen vergangen habe, darunter auch an seinem eigenen Neffen.

 

 

weiterlesen:

https://www.nzz.ch/schweiz/schwerwiegender-fall-von-paedophilie-ld.1369566

 

März 28, 2018 Posted by | Presse | | Hinterlasse einen Kommentar

Für Justizministerin Barley ist Genitalverstümmlung von Mädchen theoretisch möglich

Käme die neue Justizministerin Katarina Barley (SPD) zu der Überzeugung, dass sich die Genitalverstümmelung von kleinen Mädchen mit dem Islam begründen ließe, dann wäre diese physische und psychische Verstümmelung  ihrer Meinung zufolge durch das Grundgesetz gedeckt.

Für Barley scheint das Recht auf freie Religionsausübung – egal wie krank und pervers manche Elemente darin sind – alle Grundrechte auszuhebeln. Damit deckt sich das Rechtsverständnis der neuen SPD-Justizministerin mit der Sharia. Die Würde und Unversehrtheit des Menschen zu achten und zu schützen ist in Barleys Augen nur dann Verpflichtung staatlichen Gewalt, solange Theologen zustimmen.

 

weiterlesen:

https://www.journalistenwatch.com/2018/03/23/fuer-justizministerin-barley-ist-genitalverstuemmlung-von-maedchen-theoretisch-moeglich/

 

 

März 25, 2018 Posted by | Presse | | 3 Kommentare