gbs Köln

Papst warnt vor Kontakt mit dem Teufel

Papst Franziskus hat die Katholiken eindringlich vor jeglicher Kontaktaufnahme mit dem Teufel gewarnt: Die Gläubigen sollten „nicht mit dem Satan reden“, weil dieser eine sehr intelligente, rhetorisch überlegene „Person“ sei. Dies sagte das Kirchenoberhaupt in einem aufgezeichneten Fernsehinterview, das an diesem Mittwoch vom katholischen Sender TV2000 ausgestrahlt werden soll.

 

 

weiterlesen:

https://www.n-tv.de/panorama/Papst-warnt-vor-Kontakt-mit-dem-Teufel-article20182602.html

 

Advertisements

Dezember 14, 2017 Posted by | Presse | | Hinterlasse einen Kommentar

Kardinal Marx ist gegen das BGE, ihm reichen 12.526 € im Monat aus dem allgemeinen Steuertopf

November 21, 2017 Posted by | Cartoon | | Hinterlasse einen Kommentar

Die Kinderbibel

November 10, 2017 Posted by | Cartoon | | 1 Kommentar

Fundamentalistische Mormonen in den USA: Unter Radikalen

Männer haben mehrere Frauen, Dutzende Kinder: Eine Splittergruppe der Mormonen in den USA hält an der Vielehe fest – und hatte zwei Städte gänzlich im Griff. Doch nun gerät die umstrittene Sekte unter Druck.

 

 

weiterlesen:

http://www.spiegel.de/panorama/gesellschaft/mormonen-kirche-flds-utah-und-die-radikalen-christen-a-1176629.html

November 7, 2017 Posted by | Presse | | Hinterlasse einen Kommentar

Kriminologische Studie: Jung, muslimisch, brutal

Jugendliche aus muslimischen Zuwandererfamilien sind einer neuen Studie zufolge deutlich gewaltbereiter als Migranten anderer Konfessionen. Der Islam, so wie er in Deutschland oft vermittelt würde, fördere eine brutale Machokultur, sagte ein Kriminologe.

 

 

weiterlesen:

http://www.spiegel.de/panorama/justiz/kriminologische-studie-jung-muslimisch-brutal-a-698948.html

 

November 4, 2017 Posted by | Presse | | Hinterlasse einen Kommentar

Religion als Medikament

November 1, 2017 Posted by | Videos | | Hinterlasse einen Kommentar

Warum Martin Luther ein Mistkerl war

Wir feiern den Kirchen-Reformator Martin Luther als Helden. Was aber oft vergessen wird: Luther war auch ein Kind seiner Zeit – und damit konnte er aus heutiger Sicht ein ziemlich unangenehmer Zeitgenosse sein. Menschenfeindlichkeit, Antisemitismus und Frauenfeindlichkeit – in der frühen Neuzeit nicht ungewöhnlich. Hier sind 7 Gründe, warum Martin Luther auch ein Mistkerl war.

 

weiterlesen:

http://www.fnp.de/rhein-main/Warum-Martin-Luther-ein-Mistkerl-war;art801,2809074

Oktober 31, 2017 Posted by | Presse | | Hinterlasse einen Kommentar

Aufruhr der Dogmatiker

Skandale um Missbrauch, veruntreute Spenden, Provinzpriester mit Doppelleben: Den Vatikan erschüttern gleich mehrere Affären. Und über allem schwebt ein Streit alter Traditionalisten mit Papst Franziskus.

 

weiterlesen:

http://www.spiegel.de/panorama/papst-franziskus-aufruhr-der-dogmatiker-a-1174409.html

Oktober 30, 2017 Posted by | Presse | | Hinterlasse einen Kommentar

Neue SPD-Fraktionschefin will Jesus nachfolgen

Andrea Nahles wurde am Mittwoch zur Fraktionsführerin der SPD im Bundestag gewählt. Die 47-jährige Katholikin gilt als fromm und spricht gerne öffentlich über ihren Glauben.

„Frau, gläubig, links“ – so beschrieb sich Andrea Nahles 2009 im Titel ihres Buches. Gläubig und links sei sie – in dieser Reihenfolge, und danach habe sie auch ihr parteiliches Engagement ausgerichtet. „Ich entschied mich für die Partei, bei der ich die größte Schnittmenge im Hinblick auf mein Wertesystem sah. Das war die SPD – eine christliche Grundhaltung führt schließlich keineswegs dazu, dass man sich bei der CDU verorten muss“, schrieb Nahles damals.

 

 

weiterlesen:

https://www.pro-medienmagazin.de/politik/2017/09/27/neue-spd-fraktionschefin-will-jesus-nachfolgen/

Oktober 24, 2017 Posted by | Presse | | 2 Kommentare

A Catholic Priest who is accused of raping and killing a child has been offered retirement by the Vatican.

Archbishop Anthony Apuron is at the center of over 100 lawsuits concerning rape and even murder of children.

The Vatican’s solution to the problem? Offer him an early retirement.

Apuron is thought to be the head of a pedophile ring which has abused hundreds of children, he is currently involved in the biggest investigation of a priest in the Vatican’s history.

 

 

weiterlesen:

http://truthcommand.com/2017/10/priest-raped-killed-altar-boys-offered-retirement-deal-punishment/

Oktober 23, 2017 Posted by | Presse | | Hinterlasse einen Kommentar

Spende für Kinderklinik floss in Penthouse eines Kardinals

Eine Kinderklinik im Vatikan sollte eine üppige Spende erhalten – das Geld kam aber nicht dort an: Es floss in die Renovierung der Luxuswohnung eines Kardinals. Nun fiel das Urteil gegen den Klinikdirektor namens Profiti.

 

weiterlesen:

http://www.spiegel.de/panorama/justiz/vatikan-kardinals-penthouse-mit-spenden-fuer-ein-kinderkrankenhaus-renoviert-a-1172926.html

 

Oktober 14, 2017 Posted by | Presse | | Hinterlasse einen Kommentar

Erster Streik an katholischer Klinik am 11. Oktober 2017 in Ottweiler

Quelle: hpdvideo

Oktober 12, 2017 Posted by | Videos | | Hinterlasse einen Kommentar

Reformationsjahr 2017 – „Fakt ist!“

Oktober 10, 2017 Posted by | Videos | | Hinterlasse einen Kommentar

„Jedermann sei Untertan – Ein Jahrhundert evangelische Kirche in Deutschland“

Montag, 2. Oktober 2017 / 19:00 Uhr

„Jedermann sei Untertan – Ein Jahrhundert evangelische Kirche in Deutschland“

Vortrag und Diskussion mit dem Historiker Dr. Karsten Krampitz

Altenberger Hof
Mauenheimer Str. 92, 50733 Köln

Oktober 1, 2017 Posted by | Aktuell | Hinterlasse einen Kommentar

Das geheime Luxusleben des „Don Euro“

Drogen, Callboys, Luxuspartys: Mit veruntreuten Spenden und von seinem Bischof erpressten Geld soll ein Pfarrer in der Toskana ein Doppelleben finanziert haben. Die Kirche kommt in dem Skandal schlecht weg.

 

 

 

weiterlesen:

http://www.spiegel.de/panorama/justiz/italien-das-geheime-luxusleben-des-don-euro-a-1169965.html

 

September 29, 2017 Posted by | Presse | | Hinterlasse einen Kommentar

Neuartiges Burkdl ermöglicht strenggläubigen Musliminnen Oktoberfestbesuch

München (dpo) – Endlich müssen strenggläubige Musliminnen nicht mehr auf Bier, Schweinshaxe und zünftige Blasmusik verzichten. Denn ein Münchner Modedesigner hat heute mit dem sogenannten Burkdl, einem Hybrid aus Burka und Dirndl, eine Kreation vorgestellt, die Morgen- und Abendland auf ansprechende Weise verschmelzen lässt.

 

weiterlesen:

http://www.der-postillon.com/2016/09/burkdl-oktoberfest.html

 

September 22, 2017 Posted by | Satire | | Hinterlasse einen Kommentar

Vatikan soll Unterhalt für vermisstes Mädchen gezahlt haben

Seit Emanuela Orlandi 1983 aus dem Vatikan verschwand, wird gerätselt: Wurde sie verschleppt, ermordet oder von Terroristen entführt? Jetzt sind Dokumente aufgetaucht, die den Vatikan in Bedrängnis bringen.

 

 

weiterlesen:

http://www.spiegel.de/panorama/justiz/emanuela-orlandi-vatikan-soll-unterhalt-fuer-vermisste-gezahlt-haben-a-1168580.html

 

September 18, 2017 Posted by | Presse | | Hinterlasse einen Kommentar

Die legale Version von Kindesmissbrauch

August 25, 2017 Posted by | Videos | | Hinterlasse einen Kommentar

Heilpraktiker in der Kritik „Den gegenwärtigen Irrsinn nicht länger hinnehmen“

Eine Gruppe von Ärzten und Wissenschaftlern fordert, die Regelungen für Heilpraktiker zu überarbeiten. Einer ihrer Vorschläge: Den unseriösen Beruf gleich ganz abschaffen.

 

 

weiterlesen:

http://www.spiegel.de/gesundheit/diagnose/heilpraktiker-den-gegenwaertigen-irrsinn-nicht-laenger-hinnehmen-a-1163792.html

 

August 21, 2017 Posted by | Presse | | 4 Kommentare

Rezension zum Buch „Homo Deus“

Schwarzmalerei auf niedrigem Niveau

Das gesamte Buch bewegt sich auf einem eher niedrigen Niveau, was aber sicher zu einer guten Lesbarkeit und damit auch zu seinem Erfolg beigetragen hat. Das Thema selbst ist in vielen anderen und besseren Büchern mehr als ausreichend diskutiert worden, aber wenn dieses Buch durch seinen großen Erfolg größere Teile der Bevölkerung mit dem Thema vertraut macht, ist das ja immerhin positiv zu bewerten. Allerdings sind dem Autor einige gravierende Fehler unterlaufen.

So ist für den Autor nahezu alles, was es an Weltanschauungen, Ideologien und technologischen Entwicklungen gibt, Religion. Den Humanismus als Religion einzuordnen, ist aber einfach nur dummes Zeug. Zwischen Weltanschauung und Religion gibt es eben doch gewisse Unterschiede und die sollten einem Geschichtsprofessor eigentlich geläufig sein. Hitler gar als Verfechter des evolutionären Humanismus darzustellen, ist völlig haarsträubend. Der Begründer des evolutionären Humanismus Julian Huxley war zwar, wie viele andere zu seiner Zeit, für eine negative Eugenik, das trifft aber nicht mehr für die heutigen Vertreter des evolutionären Humanismus (wie z.B. die Giordano-Bruno-Stiftung) zu. Wenn es ein Musterbeispiel für einen Antihumanisten gibt, dann ist es Hitler. Außer der Bezeichnung hat der Autor ganz offensichtlich keinen blassen Schimmer vom evolutionären Humanismus.

Auf Seite 166 steht: „Da Computer auf Siliziumbasis ganz anders strukturiert sind als die neuronalen Netze des Menschen, die auf Kohlenstoff beruhen, sind die menschlichen Signaturen für Bewusstsein in ihrem Fall möglicherweise nicht relevant.“ Das ist falsch! Informationsverarbeitung ist substratunabhängig und das gilt auch für das Bewusstsein. Auf Seite 431 kommt er dann immerhin selbst zu dieser Erkenntnis bzw. beschreibt sie als wissenschaftliche Antwort.

Auf Seite 258 schreibt der Autor: „Die Wissenschaft bedarf immer religiöser Unterstützung, wenn sie funktionierende Institutionen schaffen möchte …Insofern beruht jedes praktische Projekt, das Wissenschaftler in Angriff nehmen, auch auf religiösen Einsichten“ Das ist völliger Quatsch. Wir leben nicht mehr im Mittelalter, wo das vielleicht noch zutraf.

Seite 261: „Die Wissenschaft verfügt weder über die Macht noch über die Fähigkeit, die moralischen Urteile von Religionen zu widerlegen oder zu untermauern.“ Dazu kann man auch die gegenteilige Meinung haben.

Seite 270: „Religion liefert die moralische Rechtfertigung für wissenschaftliche Forschung…“. Das ist Blödsinn!

Generell macht der Autor eine klare Trennung zwischen Intelligenz und Bewusstsein. Diese Position ist aber nicht haltbar. Evolutionsbiologen gehen davon aus, dass Bewusstsein kein nebensächliches Produkt der Evolution war, sondern essentielles Element zur Entwicklung der höheren Intelligenz des Menschen. Eine Superintelligenz ohne Bewusstsein ist nicht wirklich superintelligent.

Insgesamt malt der Autor eine düstere Zukunft, in der die Maschinen über die Menschen herrschen und das, obwohl sie seiner Ansicht nach kein Bewusstsein haben. Positive Aspekte werden kaum erwähnt. So wäre z.B. bei manchen unserer Staatsoberhäupter etwas mehr Intelligenz durchaus von Vorteil.

Dass dieses Buch so erfolgreich ist, lieg unter anderem daran, dass es zumindest im deutschsprachigen Raum eine große Begeisterung für Weltuntergangsszenarien gibt. Dagegen ist eine Begeisterung für neue Ideen und den technologischen Fortschritt, wie sie im Silicon-Valley vorherrscht, hier bei uns grundsätzlich verdächtig. Leute wie z.B. Ray Kurzweil werden in den USA mit Auszeichnungen und Ehrungen überschüttet, während er bei uns (wie auch in diesem Buch) als hoffnungsloser Euphoriker verunglimpft wird. Spätestens dann, wenn keiner mehr unsere stinkenden Dieselfahrzeuge haben will, wird sich die negative Haltung zur KI in unserem Land auch in unserer Wirtschaftskraft niederschlagen.

 

Bernd Vowinkel

August 14, 2017 Posted by | Bücher | | Hinterlasse einen Kommentar

Staatlich geförderte Atheisten-Diffamierung

Wo endet die verfassungsrechtlich geschützte Meinungsfreiheit, wo beginnen Hasskommentar oder Hetzrede? Und was sind hier die Maßstäbe für durch öffentliche Haushalte besoldete Amtsträger? Diese Fragen wirft aktuell ein am vergangenen Wochenende in den Medien verbreitetes Porträt des Görlitzer Bischofs Wolfgang Ipolt auf. Dieser sagte dort, gottlose Gesellschaften seien erbarmungslos.

 

weiterlesen:

http://www.glaeserne-waende.de/1978/spezialfall-staatlich-gefoerderte-atheisten-diffamierung

 

August 1, 2017 Posted by | Presse | | 4 Kommentare

Missbrauch bei Domspatzen: Papst-Bruder hält Aufklärung für „Irrsinn“

Der ehemalige Leiter der Regensburger Domspatzen, Georg Ratzinger, hat die Aufklärung des dortigen Misshandlungs- und Missbrauchsskandals als „Irrsinn“ bezeichnet. „Diese Kampagne ist für mich ein Irrsinn. Es ist einfach Irrsinn, wie man über 40 Jahre hinweg überprüfen will, wie viele Ohrfeigen bei uns verteilt worden sind, so wie in anderen Einrichtungen auch“, sagte der 91-Jährige dem Bayerischen Rundfunk. Er war am Montag aus Rom von einem Besuch bei seinem Bruder Josef, dem früheren Papst Benedikt XVI., zurückgekommen. „Für mich ist das Thema abgeschlossen“, betonte Georg Ratzinger, der den weltberühmten Chor von 1964 bis 1994 geleitet hatte.

In einem Interview mit der „Passauer Neuen Presse“ hatte Ratzinger zwar zugegeben, selbst Ohrfeigen verteilt zu haben. Von Missbrauchsfällen will er aber nichts gewusst haben.

 

 

weiterlesen:

http://www.n-tv.de/panorama/Papst-Bruder-haelt-Aufklaerung-fuer-Irrsinn-article16749636.html

Juli 19, 2017 Posted by | Presse | | Hinterlasse einen Kommentar

Eine Anzeige und Ungereimtheiten bei Müllers Extra-Bezügen

Die näheren Umstände der Ablösung von Kardinal Gerhard Ludwig Müller als Präfekt der römischen Glaubenskongregation sind weiter ungeklärt. Nun wurde bekannt, dass gegen Müller Ende 2015 in Rom eine Anzeige wegen Vertuschung von sexuellem Missbrauch erstattet wurde. Nicht nur in Regensburg gehen zudem die Fragen um, was aus ihm wird bzw. ob und mit welcher Begründung Kardinal Müller weiterhin Bezüge von Diözese Regensburg erhalten wird. Die Pressestelle des bischöflichen Ordinariats gibt dazu nichts preis.

 

 

weiterlesen:

http://www.regensburg-digital.de/eine-anzeige-und-ungereimtheiten-bei-muellers-extra-bezuegen/14072017/

Juli 16, 2017 Posted by | Presse | | 2 Kommentare

Religion und Wissenschaft

Juli 7, 2017 Posted by | Wissenschaft | | Hinterlasse einen Kommentar

Ist Religion ein Instinkt?

Ein nordirischer und ein niederländischer Wissenschaftler versuchen zu erklären, warum Atheisten bei Intelligenztests besser abschneiden

Die am Ulster Institute for Social Research und an der Universität Rotterdam forschenden Psychologen Edward Dutton und Dimitri Van der Linden haben im Personality and Social Psychology Review eine Hypothese veröffentlicht, mit der sie erklären wollen, warum Atheisten bei Intelligenztests durchschnittlich besser abschneiden als Teilnehmer, die sich einer Religion zuordnen. Letzteres entnehmen die Wissenschaftler den Ergebnissen von 63 Untersuchungen, die sie ausgewertet haben.

 

weiterlesen:

https://www.heise.de/tp/features/Ist-Religion-ein-Instinkt-3763084.html

Juli 5, 2017 Posted by | Presse | | 1 Kommentar