gbs Köln

Vortrag von Michael Schmidt-Salomon

Dienstag, 14. Mai 2019, 19:00 Uhr

 

Abschied von der Kirchenrepublik – 100 Jahre Verfassungsbruch sind genug!
Vortrag von Michael Schmidt-Salomon

und

Von Kreuzen und Kopftüchern – Religiöse Symbole und Kleidung als Verfassungsbruch?

Kommentar von Jacqueline Neumann zur Diskussion um ein Neutralitätsgesetz in NRW

Anschließend Diskussion

Zum Inhalt:

100 Jahre nach der Verabschiedung der Weimarer Verfassung und 70 Jahre nach dem Inkrafttreten des Grundgesetzes muss Schluss damit sein, dass Bischofsgehälter aus dem allgemeinen Steuertopf bezahlt werden, dass die Kirchen das Arbeitsrecht unterlaufen können, dass katholische Missbrauchstäter der Strafverfolgung entgehen, dass schwerstkranken Menschen das Recht verwehrt wird, selbstbestimmt zu sterben, oder dass Frauen Zwangsberatungen über sich ergehen lassen müssen, wenn sie sich für einen Schwangerschaftsabbruch entscheiden. Michael Schmidt-Salomon erklärt in seinem Vortrag, warum es höchste Zeit ist, die „Kirchenrepublik Deutschland“ hinter uns zu lassen und die verfassungswidrige Diskriminierung religionsfreier Menschen zu beenden.

Zu den Referenten:

Dr. Michael Schmidt-Salomon

Philosoph und Schriftsteller sowie Vorstandssprecher der Giordano-Bruno-Stiftung (gbs). Seine Bücher (u.a. „Hoffnung Mensch“, „Keine Macht den Doofen“, „Jenseits von Gut und Böse“, „Die Grenzen der Toleranz“) wurden in Deutschland, Österreich und der Schweiz über 250.000mal verkauft und in mehrere Sprachen übersetzt.  Laut dem „Global Thought Leader Index“ zählt er zu den „einflussreichsten Ideengebern im deutschsprachigen Raum“.

Dr. Jacqueline Neumann

Wissenschaftliche Leiterin des Instituts für Weltanschauungsrecht (ifw).

Die Veranstaltung findet im Rahmen der Säkularen Buskampagne https://schlussmachen.jetzt/  2019 statt, die unter dem Motto „Kirchenstaat? Nein Danke! – 100 Jahre Verfassungsbruch sind genug“ eine klare Trennung von Staat und Kirche fordert und sich für den weltanschaulich neutralen Staat einsetzt.

Die Tour startet am 4. Mai in Berlin und führt durch 25 Städte, am Tag der Veranstaltung macht der Bus Station in Köln.

Wo:

Das Kleine Stapelhäuschen

Saal Brigida

Fischmarkt 1-3    |    50667 Köln

Nähe Philharmonie, Großes Stapelhaus

Parken: Parkhaus „An Groß St. Martin“, Einfahrt „Große Neugasse“

Wann:

Dienstag, 14. Mai 2019, 19:00 Uhr

Veranstalter:

gbs Köln, im Rahmen des Humanistischen Forum Köln (HFK),

Säkulare Buskampagne „Schlussmachen jetzt!“

Eintritt:

frei

Werbeanzeigen

Mai 7, 2019 - Posted by | Eigene Veranstaltungen

1 Kommentar »

  1. Die politische Grosswetterlage in Europa muss jeden aufrechten Demokraten mehr als nur Sorgenfalten bereiten.
    Die Länder Türkei, Ungarn oder Polen stehen nur stellvertretend für Regierungen, die ein national- erzkonservatives Bollwerk, mit dezidiert religiösem Anstrich, zu etablieren versuchen.
    Nur sehr zögerlich treten die jeweiligen Religionsvertreter dagegen auf. Denn wenn eine Institution und ihre Repräsentanten von dieser Entwicklung profitiert und Honig saugt, dann sind sie es selbst. Gut vom Staat bezahlt sichern sie damit ihr Pfründe und ihre weitere Existenz.
    Nicht ohne Hintergedanken existieren bereits Bündnisse und Strategien zwischen Rechtspopulisten und religiösen Hardlinern. Das haben Recherchen und Informationen von Journalisten und Insidern bereits zutage gefördert.
    Eine Rolle rückwärts in die Geschichte, die einem friedlichen Miteinander und der Völkerverständigung entgegensteht. Hier müssen demokratische Aktionsbündnisse, Verbände und Parteien endlich und mit allem Nachdruck gemeinsam handeln.

    Kommentar von Kalkbrenner, Uwe | Mai 10, 2019


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: