gbs Köln

„Hexer“ hingerichtet: Kirche kassiert seit 430 Jahren Horror-Zinsen von Stadt Trier

Vor 430 Jahren verbrannte die Kirche in Trier den Uni-Rektor Dietrich Flade als „Hexenmeister“. Bis heute kassiert sie als Folge des grausamen Mordes jedes Jahr mehrere hundert Euro aus der Stadtkasse.
.
.
weiterlesen:
https://www.focus.de/finanzen/news/lukrativer-mord-an-dietrich-flade-hexer-hingerichtet-kirche-kassiert-seit-430-jahren-horror-zinsen-von-stadt-trier_id_10561695.html?fbclid=IwAR35BxsE4Bmvtl0ROXvWBSn-TNiYVZfw4K6gey5d0dC9KjUG2QJm7EzUQ8Q
Werbeanzeigen

April 9, 2019 - Posted by | Presse |

1 Kommentar »

  1. Kirchen haben zwar viel Geld von Gläubigen freiwillig bekommen, aber auch von irgendwelchen Königen, Kaisern, oder Fürsten. Andererseits haben Kirchen auch viele Menschen ermordet und sind nie dafür irgendwie belangt worden. Hexenverfolgungen hatten ja System. Man sollte schon auch einmal eine „Wiedergutmachung“ verlangen, auch wenn die Opfer oft unbekannt waren und es keine Nachkommen mehr gibt – nach so langer Zeit. Das Geld könnte man in Projekte stecken. Was wenige wissen: heute gibt es die größte Hexenverfolgung aller Zeiten und in einigen Ländern werden Menschen wegen Hexerei ganz offiziell hingerichtet. Für die früheren Opfer kann man nichts mehr tun. Für die Opfer in unserer Zeit aber schon. https://de.richarddawkins.net/articles/hexenverfolgung-im-21-jahrhundert

    Kommentar von MariaSand | April 12, 2019


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: