gbs Köln

Frohe Weihnachten!

Advertisements

Dezember 25, 2018 - Posted by | Satire |

2 Kommentare »

  1. Nimm meinen Kuss, du Krippenkind
    im Lieben bin ich ganz geschwind
    man nennt mich Häuptling flinke Zunge
    erfahren hat’s schon mancher Junge
    Frisches Fleisch muss ich begrapschen
    unsittlich kneten und betatschen
    Wohin mit meiner Libido?
    Da mach ich eben Kinder froh!
    Draußen säss ich längst schon ein.
    Hier bin Primus im Verein.

    Kommentar von Uwe Kalkbrenner | Dezember 27, 2018

  2. Na, na, na wer wird denn gleich das schlimmste Denken,
    denn beachte die Nase des scheinheiligen Schelms.
    Noch ist Distanz zum kindlichen Glied,
    noch könnt es reine Fürsorge sein……
    darum sei die Frage auch erlaubt,
    sind´s vielleicht die Windeln die stinken am heiligen Po ?
    Ist´s gar der Duft der ihn erbaut ?
    Nein, der ist es wahrlich nicht,
    obwohl Göttlich stinkt er fürchterlich !
    Darum Schwestern eilt herbei
    und wascht ihn schnell den Unterleib,
    denn sauber muss der Bub schon sein,
    dann kommt die Lust von ganz allein.

    Kommentar von Michael Tinbergen | Januar 1, 2019


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: