gbs Köln

Ratzinger über Gläubige

Gläubige

April 2, 2016 - Posted by | Eigene Artikel |

3 Kommentare »

  1. Zum „spirituellen Erbe“ Professor Ratzingers gehört wohl auch dessen Umgang mit Wissenschaftlern, die sich aufgrund ihrer Nachforschungen ein anderes Bild von Jesus gemacht und beispielsweise argumentiert haben, die meisten Worte Jesu seien diesem nachträglich in den Mund gelegt worden. Zumindest in „Jesus von Nazareth“ findet sich dazu kein Gegenargument, sondern nur dies (auf Seite 64):

    „Bibelauslegung kann in der Tat zum Instrument des Antichrist werden. … Aus scheinbaren Ergebnissen der wissenschaftlichen Exegese sind die schlimmsten Bücher der Zerstörung der Gestalt Jesu, der Demontage des Glaubens geflochten worden.“

    Kommentar von Wolfgang Klosterhalfen | April 2, 2016

  2. klar, bei wahrhaft gläübigen dürfte es sich um einfache menschinnen und menschen handeln. immerhin aber erfordert
    der glaube an die jungfrau maria, den heiligen geist und den lieben gott eine ähnlich große intellektuelle leistungsfähigkeit wie der glaube an den osterhasen

    Kommentar von wilfried losem | April 2, 2016

  3. Die Frage ist jetzt natürlich zu stellen, wie sich so die Bischöfe sehen ?
    Ich meine so als gläubiger Christ ?

    Kommentar von Klaus | April 4, 2016


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: