gbs Köln

Wer bezahlt für die katholische Hasspredigt?

Nach volksverhetzender Osteransprache: Vertreter des Humanistischen Verbandes üben scharfe Kritik am Fuldaer Bischof Algermissen.

Auch katholische Bischöfe haben kein Mandat zur Volksverhetzung. Daran hat der Präsident des Humanistischen Verbandes Deutschlands (HVD), Frieder Otto Wolf, am Dienstag in Berlin nach Äußerungen des Diözesanbischofs Heinz Josef Algermissen erinnert. Algermissen hatte am vergangenen Sonntag in einer Rede vor knapp eintausend Zuhörern im Fuldaer Dom behauptet, Menschen ohne christlichen Glauben würden ein „großes Sicherheitsrisiko für die Mitwelt“ darstellen.

Wörtlich sagte der Bischof: „Der Mensch ohne Ostern lebt unter der gnadenlosen Devise: Was Du bis zu deinem Tod nicht erreicht hast, das hast Du für immer verloren; was Du bis zur Stunde deines Sterbens nicht erjagt hast, das wirst Du nie mehr einholen; was Du hier auf Erden nicht zu Ende bringst, das verendet im wahrsten Wortsinn. Der Mensch ohne Ostern wird darum zu einem großen Sicherheitsrisiko für die Mitwelt, denn seine innere Hektik, diese ausgesprochene oder unausgesprochene Daseinsangst lassen ihn dann auch im Letzten blindwütig zuschlagen und alles zerstören.“ Algermissen sagte außerdem, Menschen ohne Osterglauben würden „über Leichen“ gehen. Vergleichbare Äußerungen hatte der Fuldaer Bischof bereits im April 2007 von sich gegeben.

 

 

weiterlesen:

http://www.humanismus.de/pressemitteilung/wer-bezahlt-katholische-hasspredigt

Advertisements

März 30, 2016 - Posted by | Presse |

3 Kommentare »

  1. Die WHO hat beschlossen, römischen Katholizismus im ICD-Katalog als eigene, ganz schlimme Krankheit einzutragen.

    http://volkundglauben.blogspot.de/2016/03/was-dem-islam-seine-sprenggurtel-irren.html

    Kommentar von fabian | März 31, 2016

  2. Caritas, caritatum caritas

    An seinem Grabe rief des Priesters Mund:
    ob unbewusst, er war doch Kirchenchrist !
    O glaubt es, des Allmächtigen Bildnis ist
    verschwunden nie aus seiner Seele Grund!

    Wohl mancher biss sich da die Lippe wund,
    ersah er, wie voll heuchlerischer List
    der Moloch Kirche noch die Toten frisst
    in seinen gierigen, eifersüchtigen Schlund.

    Und ob ein Held auch alle Kerker brach
    die je ihn diesem Ungetüm versklavt,
    im Tode schleicht ihm seine Liebe nach

    und spricht: Die andern ruhn in meinem Bauch,
    wie sollt ich dich als frei und ungestraft verschonen ?
    Sei getrost, ich fress dich auch .

    Christian Morgenstern

    Kommentar von Michael Tinbergen | Januar 8, 2017

  3. Ist schon Merkwürdig das die größte kriminelle Sekte auch noch Sektenbeauftragte halten darf.

    Kommentar von Michael Tinbergen | Februar 10, 2017


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: