gbs Köln

Krebsärzte bald mit einem Bein im Gefängnis?

Witten. Bundestag will Sterbehilfe neu regeln. Ärzte werden eventuell strafrechtlich verfolgt. Dr. Thöns fürchtet katastrophale Folgen für Palliativ-Medizin.

Anfang November will der Bundestag über eine gesetzliche Neuregelung der Sterbehilfe entscheiden. Vier Gesetzesentwürfe liegen vor, drei von ihnen wollen Strafgesetze beschließen: Hilfe beim selbstbestimmten Suizid soll demnach strafbar werden. Dr. Matthias Thöns nennt diese Pläne „katastrophal“. Der Wittener sieht „fatale Folgen für die Palliativ-Medizin“ kommen. Wir sprachen mit ihm über seine Befürchtungen.

 

Krebsärzte bald mit einem Bein im Gefängnis? | WAZ.de – Lesen Sie mehr auf:
http://www.derwesten.de/staedte/witten/krebsaerzte-bald-mit-einem-bein-im-gefaengnis-id11209651.html#plx393244985

Advertisements

Oktober 26, 2015 - Posted by | Presse |

Es gibt noch keine Kommentare.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: