gbs Köln

Warum ist „Das Leben des Brian“ am Karfreitag verboten?

Tanz, Konzerte und in manchen Bundesländern sogar Sportveranstaltungen: Am Karfreitag ist einiges verboten, was sonst erlaubt ist. Eine Initiative in Bochum wehrt sich dagegen – mit der Aufführung eines Monty-Python-Klassikers.

Der Karfreitag ist nicht nur ein christlicher Feier- sondern ein Trauertag, auch „stiller Tag“ genannt: An so einem Tag sollen Bürger in Deutschland nicht tanzen, zu Konzerten oder Sportveranstaltungen gehen. So ist es in den Bundesländern mehr oder weniger scharf gesetzlich geregelt – die Verbotszeiten variieren dabei.

 

 

 

weiterlesen:

http://www.deutschlandradiokultur.de/frage-des-tages-warum-ist-das-leben-des-brian-am-karfreitag.2156.de.html?dram%3Aarticle_id=316030

April 3, 2015 - Posted by | Aktuell |

Es gibt noch keine Kommentare.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: