gbs Köln

„Wie kann man über die Bedrohung unserer Freiheit überrascht sein?“

Comedian Dieter Nuhr (54), der schon selbst für islamkritische Witze angefeindet wurde, hat sich bei Zeitungen für den Abdruck von Mohammed-Karikaturen bedankt. Zwei Tage nach dem Terroranschlag auf die französische Satirezeitung „Charlie Hebdo“ beklagte er auf seiner Facebookseite einen „Kreislauf aus Shitstorm und Hysterie“.

 

„Da wundern sich die Leute über so einen Anschlag, wo doch jedesmal, wenn irgendjemand Witze über den Islam macht, mit Mord gedroht wird. Wie kann man über die Bedrohung unserer Freiheit überrascht sein? Jetzt ist man wieder zwei Wochen lang entsetzt. Und dann ist man wieder islamophob, wenn man die Freiheit hochhält, weil sich in Dresden die konservativen Dümpflinge jeden Montag mit den Nazis gemein machen.“

Witze? Jetzt erst recht!

 

weiterlesen:

http://www.t-online.de/nachrichten/ausland/id_72426596/nuhr-nach-charlie-hebdo-attentat-kreislauf-aus-shitstorm-und-hysterie-.html

Januar 12, 2015 - Posted by | Presse |

Es gibt noch keine Kommentare.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: