gbs Köln

Andreas Rebers – Der Islamist

 

Oktober 26, 2014 - Posted by | Videos |

1 Kommentar »

  1. Man muss intellektuell ein dickes Brett vorm Kopf haben, um von diesem Märchen begeistert zu sein

    Nach Studien von Kriminologen sind jugendliche Muslime Immigranten umso gewalttätiger, je mehr sie dem Islam verbunden sind. Religion und Erziehung machen sie zu Beherrschern von Frauen und Ungläubigen, real sind sie weiterhin primitive Steinzeitmenschen. Das Forschungsinstitut für Kriminologie befragt für eine Studie 45.000 Schüler im Alter 14-16 Jahren. Das Ideal ist der mit Messern fuchtelnde Musel als Supermacho, der bei Kritik zuschlägt, Frauen demütigt und Ungläubige in Prügelorgien misshandelt oder tötet, das erhöht die Ehre im Clan. Eine Studie des Innenministers an 706 Muslimen mit 14–32 Jahren bestätigt eine Ablehnung von 25% der Integration im Gastland sowie eine ein hohes Gewaltpotential. In den Vorstädten der Immigranten in Frankreich herrschen die „caids“ als Chefs von Banden und Dealerclans, wer dort lebt ist kriminell oder tot. Der Hass auf Polizei und öffentliche Ordnung artet immer in Gewalt aus.

    Die Studie von 2012 des Instituts für Bildungsforschung der Wirtschaft in Wien ergibt Immigranten sind in der Ausbildung mit 9,4% kaum vertreten, an den Schulen machen sie über 25% aus. Der Islam erpresst ein extrem bildungsfernes Leben, da sonst den Religionsfunktionären die Macht über die gläubigen Idioten verloren geht. Die religiösen Führer handeln in Muslimen Kriterien wie Machogehabe, Ehrenmord, Blutrache, Genitalverstümmelung, Vergewaltigung, Steinigung, Auspeitschung, Zwangsehen, Kurzzeit-Ehen für Bordellbesuche und speziell die Vernichtung von Ungläubigen und Kritikern durch Sprengstoff und Macheten. Frauen ist Bildung verboten, nicht miteinander Verheiratete dürfen nicht miteinander sprechen, laut Ayatollah Chamenei nicht übers Internet kommunizieren, im gleichen Raum arbeiten, zusammen im Fahrstuhl fahren, den gleichen Bus, Taxi oder Zug benutzen oder gar im Restaurant im gleichen Speiseraum essen. Die internationalen Hotels umgehen das, indem Gasträume als private Wohnungen erklärt werden.

    Gut 47% der Muslimen Jugend der BRD sind kriminell auffällig, örtliche Spitzenwerte erreichen durchaus 83%. Straffällig werden etwa 19% der jungen Immigranten erzogen als Macho-Prinzen, obwohl sie nur 5% der Jugend stellen. Die Kriminalität beginnt bereits als Schüler unter 13 Jahren mit Ladendiebstahl (31,5%) gefolgt von Sachbeschädigung (16,7%), Raub und Erpressung (4,1%) sowie Körperverletzung (17,3%). Der Libanesische Musel Yehya el-Ahmad zündet mit 7 Jahren ein Haus an, mit 9 schlitzt er einem Schüler das Gesicht auf, mit 14 steht er laufend vor Gericht. Er gilt als kriminellster Jungendliche der BRD mit Diebstahl, Erpressung, Körperverletzung, bewaffnetem Raub. Die Taten des inzwischen Erwachsenen beinhalten gut 50% des Strafgesetzbuches. Der mit 14 Jahren ausgewiesene Türke Mehmet wird für vielfach blinde Gewalt und Aggression bekannt. Die DNA hat kein Verbrecher-Gen, eine genetische Kriminalität gibt es nicht. Das asoziale als für die Gesellschaft untragbare Verhalten wird über Jahre anerzogen und gefestigt, religiöse Allmacht Phantasien sind dabei ausschlaggebend. Eine Analyse von Sicherheitsbehörden über nach Syrien ausgereiste Dschihadisten zeigt über 50% haben lange vor ihrer Radikalisierung Konflikte mit dem Gesetz. Die islamische Erziehung als Macho-Prinz ohne Grenzen lässt den Musel in der Leistungsgesellschaft verzweifeln, ohne nutzbare Bildung und Fähigkeiten hat er keine Zukunft. Jeder Krieg braucht Kanonenfutter als eine Art Wegwerfmensch, die zu blöd sind zu bemerken wie man sie verheizt, indem sie religiotischen Wahnideen nachjagen zum Profit geheimer Abzocker.

    Kommentar von emporda | November 1, 2014


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: