gbs Köln

Russland verbietet Naturphänomen Regenbogen als homosexuelle Propaganda

Moskau (dpo) – Es war eigentlich nur eine Frage der Zeit: Ab erstem Januar nächsten Jahres werden Regenbögen jeglicher Art wohl auf dem gesamten Gebiet der russischen Föderation verboten sein. Russlands Präsident Wladimir Putin will schon in den kommenden Tagen einen entsprechenden Zusatz zum Gesetz gegen die Verbreitung und Darstellung von Symbolen, die eindeutig der homosexuellen Bewegung zuzuordnen sind, unterzeichnen. Menschenrechtsgruppen und Meteorologen sind gleichermaßen entsetzt.

 

 

weiterlesen:

http://www.der-postillon.com/2013/11/russland-verbietet-naturphanomen.html

Oktober 1, 2014 - Posted by | Presse |

1 Kommentar »

  1. Hallo, wir hoffen weiterhin Artikel von Ihnen auf die übliche Art und Weise, also über den Dashboard-Blog-Button und damit ohne weiteren expliziten Quellenhinweis rebloggen zu dürfen. Heute hatten wir unmittelbar nach dem Reblog des Artikels in dem der Mißbrauch von 200 Kindern in Belfast berichtet wurde, einige Probleme mit einer Person, die plötzlich alle deren Reblogs bei uns gelöscht haben wollte, weil wir ausser dem automatisierten Backlink keinen weiteren Quellenhinweis angebracht hatten. Hoch und heilig – denn dies scheint der Grund zu sein😉 – werden wir uns zukünftig an diesen Hinweis halten und bitten uns kurz per email über unser Kontaktformular zu bestätigen, dass wir Ihre Artikel in der gewohnten Art rebloggen dürfen. Wir berichten auch im BibleBelt Deutschlands (Oberpfalz) über solche Dinge, auch wenn wir dafür sogar persönlich angegriffen werden. Danke!

    Kommentar von OIKOS™-Redaktion | Oktober 1, 2014


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: