gbs Köln

Warum das Christentum scheitert 1 – Christopher Hitchens ILLUSTRIERT

 

Advertisements

September 20, 2014 - Posted by | Videos |

1 Kommentar »

  1. Das 3-teilige Schulsystem Roms mit Fachschulen für Medizin, Recht und Philosophie löst die RKK ab 400 n.C. auf, 28 Bibliotheken, Theater und Thermen in Rom werden zerstört. Anlagen für fließendes Wasser in großen Bauten und Einrichtungen für kommunale Leistungen verfallen, Gott allein sorgt jetzt dafür. Gemäß den Schriften des Architekten Marcus Vitruvius Pollio wird an den Schulen Roms Jura (in Altgriechisch), Schriftkunde, Zeichnen, Geometrie, Arithmetik, Philosophie, Geschichte, Musik, Medizin, Astronomie unterrichtet. Die RKK verbietet nach Augustinus von Hippo das als nutzlos eitel. Das römische Erziehungs- und Bildungssystem verschwindet mit den Bauten vollkommen. Die Alexandria Bibliothek wird 48 v.C. und 389 n.C. von Christen angezündet, ähnlich der Bücherverbrennung in der zu 95,2% christlichen NAZI Diktatur Hitlers. In der RKK bestimmen Fast-Analphabeten mit ewig wahren Mythen was Wissenschaft sein muss und vernichten nicht konforme Schriften über Medizin, Mathematik, Astronomie sowie das römische Bauwesen und Ingenieurwesen. Der Analphabetismus der Gesellschaft wird für 1.200 Jahre zur 100% Normalität. Der ewig wahre RKK Glaube wird mit Heiliger Inquisition, gerechten Kriegen, Scheiterhaufen, Folterung und Zensur gültig bis 1965 durchgesetzt. Die Klöster und Bischofspaläste sind voll mit Büchern über den heiligen Gotteshumbug, kritisches Denken ist Blasphemie, der Papst legt dogmatisch alles auf ewig fest.

    Das römische Reich vernichten keine Barbaren, in den Provinzen fehlen Juristen, Verwalter und Techniker, die rechnen und schreiben können und Roms Luxus nicht durch immer neue Beutezüge finanzieren wollen. Mit römischen Zahlen zu rechnen ohne Dezimalen, ohne Null, ohne Division ist extrem schwierig und selten richtig. Nur eine produzierende Wirtschaft schafft mit Wissen und Erfindungen Wohlstand auf Dauer.. Rom produziert wenige Exportgüter, man konsumiert Produkte der Provinzen und manipuliert das Volk durch staatlich finanzierte „Brot und Spiele“ als politischen Preis. Für die Oberpriester des aufkommenden Christentums ist Wissenschaft „nutzlose Eitelkeit“ oder gar Todsünde, die biblische Weisheit hat einzig der Papst ewig wahr festgelegt. Der all-wissende Vatikan Popanz schließt Universitäten oder deren Fakultäten, sie schaffen nur peinliche unbiblische Fakten. Der Mann hat keine Rippe weniger als die Frau, die Seele ist unauffindbar, das Herz denkt nicht, die Erde ist keine Scheibe und nicht das Zentrum des Universums. Die Universität von Salamanca schrumpft so in 250 Jahren von 12.500 Studenten auf 300 Bibelschüler, die Weihrauchkessel schwenken lernen.

    Kommentar von emporda | September 28, 2014


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: