gbs Köln

Münster vertagt Entscheidung über Zuschuss zum Katholikentag

MÜNSTER. (hpd) Der Rat der Stadt Münster hat die Entscheidung über einen möglichen Zuschuss von 1,5 Millionen Euro für den Katholikentag 2018 vertagt. In der Ratssitzung am 10. September 2014 wurde die vom Zentralkomitee der deutschen Katholiken (ZdK) erbetene städtische Förderung kontrovers diskutiert.

CDU-Oberbürgermeister Markus Lewe – vor Antritt seines Oberbürgermeisteramts Angestellter des Bistums Münster – hob zu Beginn der Debatte hervor, dass er einen Katholikentag 2018 in Münster für äußerst wünschenswert hielte. Insbesondere, da das ZdK bereits angekündigt habe, das Thema “Krieg und Frieden” im 400. Jubiläumsjahr des 30jährigen Krieges hervorzuheben. Für Münster als eine der Städte, in denen der 30jährige Krieg durch den Westfälischen Frieden beendet wurde, sei der Katholikentag deshalb eine besonders attraktive Veranstaltung.

weiterlesen:
https://hpd.de/artikel/10050

September 12, 2014 - Posted by | Presse |

Es gibt noch keine Kommentare.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: