gbs Köln

Zum wiederholten Mal: Existierte Jesus wirklich?

Aus irgendeinem Grund interessiert es mich sehr, ob der Jesus-Mythos eine historische Person als Grundlage hat. Auch wenn eine solche Person existiert hätte, würde dies seinem Status als göttlicher Sohn Gottes/Teil Gottes natürlich trotzdem keine Glaubwürdigkeit verleihen, ebenso wenig wie den Bibelgeschichten über ihn. Schließlich basieren viele Mythen auf historischen Menschen, denen später allerhand Wunder, Göttlichkeit und dergleichen zugeschrieben wurden. So könnte etwa „John Frum“, die Leitfigur der zu den pazifischen Cargo-Kulten gehörenden, gleichnamigen religiösen Bewegung, durchaus auf einem realen US-Soldaten beruhen.

weiterlesen:
http://de.richarddawkins.net/foundation_articles/1459#

September 6, 2014 - Posted by | Presse |

2 Kommentare »

  1. Die Historizität der Jesus Fabel ist real wie das Märchen vom tapferen Schneiderlein
    Den Mythos von einem Gottessohn in jungfräulicher Geburt gibt es schon als Mithras Kult seit 1800 v.C. Nur der wurde nicht durch Ohrensex gezeugt – Hallelujah. Bis auf Orte, einige Ereignisse und Personen der Jesus Fabel hat der Katholizismus alles vollständig kopiert. Die Namen der Propheten und vieler Personen in der Schmonzette Vulgata sind aus Ebla kopiert und dort in Mythen sei 2500 v.C. genutzt

    Der Jesus Mythos integriert Elemente des Herakles Kults sowie Teile des Apollonius Mythos von Tyrana, der Lahme und Blinde heilt, mit Jüngern durchs Land zieht, unchristliche Götter wie Baal und Asherah aus Tyros und Ugarit anbetet. Zeus sagt die Herakles Geburt voraus, Mutter Alkmene und Adoptivvater Amphitryon reisen zur Geburt von Mykene nach Theben. Andere Mythen um Apollonius, Eleusius, Menachem, Asklepios, Dionysos und Orphism, Isis und Osisris, Cybela, Adonis usw. enthalten fast gleiche Elemente.

    Der Bösewicht der Jesusfabel, König Herodes ist im April 4 v.C. an Verfolgungswahn gestorben. Tage vorher hat er noch 3 Söhne massakrieren lassen. Herodes hat in Caesarea und nicht in Jerusalem regiert, er hat weder den Prokurator Pontius Pilatus noch den fiktiven Lattenjupp jemals gesehen. Das sind dramaturgische Elemente um das Bibelmärchen glaubhaft zu machen. Der hebräische König in Römisch Judäa war 17-44 n.C. zu Jesus-Zeit König Agrippa I, der existiert in der Bibel nicht einmal

    Spinner hat es damals viele gegeben. Um 45 n.C. überzeugt der Prophet Theudas viele Menschen einst wie Moses den Jordan durch seine Zauberkraft zu teilen. Prokurator Cuspius Fadus lässt viele der Zuschauer einsperren und Theudas enthaupten. Der ägyptische Prophet Joshua besucht 52 n.C. Jerusalem um durch Wunder die 45 n.C. neu erbaute Stadtmauer zu zerstören. Unter Prokurator Lucceius Albinus beklagt 63 n.C. ein Prophet Jesus ben Ananos in Jerusalem zum Laubhüttenfest den Tempel. Er wird verprügelt und dem Prokurator in Caesarea vorgeführt. Der lässt ihn als Irren frei, später tötet ihn eine römische Wurfmaschine. Prokurator Lucceius Albinus erwähnt um 63 n.C. einen Jesus als „Christ“ (Antiquities 20). Mit seinen Kumpanen wird er gefangen und gesteinigt.

    Kommentar von emporda | September 11, 2014

  2. Jesus lebt, sogar dreifach

    Der US-Sozialpsychologe Milton Rokeach analysiert 1959-1961 im Ypsilanti State Hospital das Verhalten von 3 Patienten, die sich für Jesus halten und das durch Reden vermitteln. Den 3 Patienten gilt der jeweils andere Jesus als Roboter oder Irrer. Äußere Einflüsse stimmen die 3 Söhne Gottes nicht um, zu einem Artikel in der Lokalzeitung über ihren Fall meinen sie, diese Männer wären total irre und gehören in eine Anstalt. Die 3 Jesus Typen sind unheilbar krank ihr Erfinder und bleiben bis zum Ableben als Söhne des himmlischen Zombies hinter Gittern.

    Kommentar von emporda | September 11, 2014


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: