gbs Köln

Supernaturalismus – Die Welt des Übernatürlichen

Von Theologen und anderen Esoterikern wird Wissenschaftlern vorgeworfen, sie würden die »Welt des Übernatürlichen« vernachlässigen. Oder, sie würden aus »dogmatischen Gründen« supranaturale Ursachen (etwa Gott) absichtlich ausschließen.

Dabei beruht die angebliche Ablehnung des Überirdischen auf einem langen Diskussionsprozess in der Wissenschaft. Geschichtlich wurde auch Druck auf diesen Hergang ausgeübt, in dem man eine saubere Trennung zwischen dem, was Theologen treiben, und dem, was Naturwissenschaften ausmacht, zu ziehen versuchte. Diese willkürliche Grenzziehung geschah im Interesse der Kirche, die in dem erwachenden Wissen eine Konkurrenz sah. Stichwort dazu ist der Prozess der kirchlichen Inquisition gegen Galileo Galilei, bei dem es vordergründig um die Frage ging, ob sich die Erde um die Sonne oder umgekehrt drehte. Viel entscheidender war aber die Annahme von Galilei, dass es in der Welt naturgemäß zugeht, und dass der Verstand das geeignete Instrument sei, das zu untersuchen – durch Beobachtung und logisches Schließen.

 

weiterlesen im Originalartikel

März 13, 2014 - Posted by | Presse |

Es gibt noch keine Kommentare.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: