gbs Köln

Kommentar: Koalition zementiert Gottesstaat Deutschland

KÖLN. (hpd) Nachdem nun die Parteimitglieder der SPD dem Koalitionsvertrag zugestimmt haben und damit die große Koalition zustande kommt, lohnt es sich, den Koalitionsvertrag auch in Hinblick auf die Kirchen und die Religionsgemeinschaften etwas genauer anzusehen. Was da steht ist geradezu erschreckend rückwärts gerichtet.

Ungeachtet der Skandale der letzten Jahre und der massenhaften Austritte der Gläubigen hält man hier an den althergebrachten Privilegien der Großkirchen und ihren engen Verknüpfung mit dem Staat fest.

 

weiterlesen im Originalartikel

Dezember 16, 2013 - Posted by | Eigene Artikel |

2 Kommentare »

  1. Danke, Bernd Vowinkel! Ein zutreffender und notwendiger, weil richtigstellender Kommentar. Wir sind eben ein Gottesstaat. Daran wird sich so schnell nichts ändern – dank unserer beiden staatstragenden Kirchenparteien.

    Kommentar von Uwe Lehnert | Dezember 16, 2013

  2. Wo bleiben die Privilegien für die von mir gegründete „Kirche der Ungläubigen Hunde“?

    Kommentar von Hessenhenker | Dezember 17, 2013


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: