gbs Köln

Kirche: Känguru Keuschi soll Jugendliche von vorehelichem Sex abhalten

Die Erzdiözese Wien präsentierte heute auf einer Pressekonferenz eine neue Kampagne, mit der Österreichs Jugendliche von vorehelichem Sex abgehalten werden sollen. Ab kommenden Herbst wird Känguru Keuschi durch Österreichs Schulen ziehen und neben sexueller Enthaltsamkeit auch christliche Werte vermitteln.

Mit der neuen Kampagne will die Erzdiözese damit die Austrittswelle unter jungen Menschen stoppen. Auch soll die katholische Kirche wieder „in“ werden, wie Kardinal Christoph Schönborn heute auf einer Pressekonferenz erläuterte.

weiterlesen im Originalartikel

Juli 13, 2013 - Posted by | Presse, Satire |

4 Kommentare »

  1. Ihr seid auf ’ne Satire reingefallen….

    Kommentar von Nils | Juli 14, 2013

  2. …was heisst reingefallen? Die gesamte Webseite ist ein reines Satiremagazin. Bei „über uns“ steht:

    Die Tagespresse ist ein österreichisches Satiremagazin. Ausnahmslos alle Artikel sind frei erfunden.

    …obwohl, dem Kardinal Schönborn würde ich das voll zutrauen.

    Kommentar von Bruno | Juli 14, 2013

  3. …und ich dachte das hier ist auch eine Satireseite oder meint Ihr das alles ERNST?

    Kommentar von Webby Köln | Juli 14, 2013

  4. Satire hatte schon in der Geschichte ihre Daseinsberechtigung. Sie war oft das einzige legitime und geduldete Ausdrucksmittel, absolutistischen Machthabern, aber auch dem unbedarften, ungebildeten Menschen den “ Eulenspiegel“ vorzuhalten.
    Nicht selten riskierten Gaukler, Narren und andere bunte Gestalten dabei Kopf und Kragen.

    Heute riskieren Kritiker oder areligiöse Bürger unter Umständen eine Strafanzeige wegen Blasphemie nach Paragraf 166 oder bekommen die Ungleichbehandlung bei Stellenbewerbungen in verschiedenen Berufsrichtungen bei gleicher Qualifizierung und Eignung zu spüren.

    Hinter der Maske der Narretei und Ketzerei verbarg sich das Darstellen gesellschaftlicher Missstände wie ; Absoluter Gehorsam gegenüber der „von Gott“ eingesetzten Obrigkeit
    ( “ Üb immer Treu und Redlichkeit bis an dein kühles Grab“ ) der Kirche und seinem Gefolge, Angst vor dem Jüngsten Gericht und der Strafandrohung in der ewigen Hölle zu schmoren ( s. hierzu etliche Bibelauszüge)

    Nur Wenige hatten und haben die erforderliche Zivilcourage ihre vom Humanismus getragene Vernunft sich dem kollektiven Wahnsinn der religiösen Dogmen entschlossen entgegenzustellen.
    Wenn sachliche Argumente der Aufklärung, die Erkenntnisse der Naturwissenschaft und Philosophie keine Früchte tragen, sind Phantasie und Kreativität des gesunden Menschenverstandes gefragt, die eine rechtliche Veränderung im „Paarungsverhalten“ Staat und Kirche zum Ziel haben und jedwede Spielart des Kreationismus als Rückschritt ins finstere Mittelalter brandmarkt.

    Die Freiheit der Kunst gehört aber meiner Meinung nach dort ganz klar und entschieden abgelehnt und verurteilt, wo begründete Kritik in blinde Wut und Hass umschlagen, ja sogar zur körperlichen Gewalt und Mord aufgerufen wird.
    Dekadente und menschenverachtende Inhalte und Äußerungen, wie die des Berliner Rappers Bushido gehören zweifellos in diese Kategorie.

    Aber auch hier vermisse ich die ganz öffentlich vernehmbare, persönliche Haltung und Stellungnahme der Religionsvertreter.
    Auch und im Besonderen in Richtung des sich zur Homosexualität bekennenden Oberbürgermeisters Klaus Wowereit!

    Zur gezeigten Fotomontage des Kardinals Schönborn ist anzumerken, dass dem Känguru noch ein praller Beutel gut zu Gesicht stünde. Reichlich gefüllt mit unser aller Finanzen.
    Diese würden es dem netten australischen Import gestatten – der Naturgesetze trotzend – noch mächtigere Sprünge als bisher zu machen, um sich bei der Bevölkerung mit Nachdruck als unverzichtbares Glied der Gesellschaft ins Gedächtnis zu verorten.

    Kommentar von Uwe Kalkbrenner | Juli 17, 2013


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: