gbs Köln

Bischof Mixa: Mit 7750 € in Pension

Augsburg –

Erleichterung über das Rücktrittsgesuch von Bischof Walter Mixa (68): Selbst im Augsburger Bistum des der Lüge überführten Gottesmannes überwiegt die Zufriedenheit mit der Entscheidung.

Weihbischof Anton Losinger diagnostiziert einen schweren Image-Schaden für die katholische Kirche. „Unter den Gläubigen gibt es deutliche Kritik und Vertrauensverlust. Es gibt Kirchenaustrittszahlen, die uns bedrücken.“ Im Bistum Augsburg liegt die Zahl um 50 bis 70 Prozent höher als im Vorjahr.

Bischof Mixa hatte Vorwürfe, Heimkinder geschlagen zu haben, zunächst vehement bestritten. Später gab er dann zu, als Stadtpfarrer von Schrobenhausen Ohrfeigen ausgeteilt zu haben.

 

weiterlesen im Originalartikel

Oktober 3, 2012 Posted by | Presse | | Hinterlasse einen Kommentar