gbs Köln

Papst B. X. aus Rom verklagt Satiremagazin wegen Persönlichkeitsrechtsverletzung

Frankfurt, Rom (dpo) – Wegen eines beleidigenden Titelbildes hat Papst B. X.* aus Rom das Satiremagazin Titanic verklagt. Der „Oberste Hirte“ einer großen Weltreligion fühlte sich durch ein Foto, auf dem er mit einem großen gelben Fleck in Höhe seines mutmaßlich jungfräulichen Gemächts abgebildet ist, in seinen Persönlichkeitsrechten verletzt. Rechtsexperten sind sich einig, dass Titanic den älteren Herren, der sich selbst als Stellvertreter Gottes auf Erden feiern lässt, hätte anonymisieren müssen.
„Es ist perfide, einen unbescholtenen Mann derart in das Licht der Öffentlichkeit zu zerren“, erklärte ein Sprecher von Papst B. „Da das Gesicht des Heiligen Vaters nicht unkenntlich gemacht wurde, kann nun jeder erkennen, wem der Spott gilt. Andernfalls hätte es sich um jeden beliebigen anderen Papst handeln können.“

 

weiterlesen im Originalartikel

Juli 11, 2012 - Posted by | Satire |

Du hast noch keine Kommentare.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: