gbs Köln

Verfassungsfeinde unter „Artenschutz“

KÖLN. (hpd) Passend zum bevorstehenden Papstbesuch und zur Frage nach der zu beobachtenden Fundamentalisierung der Katholischen Kirche hielt Arnd-Matthias Langner auf Einladung der gbs-Regionalgruppe Köln-Bonn-Düsseldorf hin am 15. September 2011 im HorizontTheater in Köln einen Vortrag mit dem Titel: „Die Piusbrüder! – Und der Papst?“

 

weiterlesen im Originalartikel

September 21, 2011 Posted by | Eigene Artikel | | Hinterlasse einen Kommentar

Der Papst ist unfehlbar; über die Paradoxien eines besonderen Amtes.

Der kürzeste Witz über die Allmacht besteht nur aus einem Satz: »Wenn du Gott zum Lachen bringen willst, erzähl ihm von deinen Plänen.« Das soll heißen, dass der Allmächtige sich nicht um die kleinen Pläne seiner Geschöpfe kümmert. Der Mensch denkt, und Gott lenkt: So sahen es schon die alten Griechen, so ungefähr steht es in der Bibel, und so kann es selbst einem Papst passieren. Als vor sechs Jahren Joseph Ratzingers Wahl durch das Konklave besiegelt wurde, da fühlte der Kardinal, wie er später sagte, »das Fallbeil auf mich herabfallen«. Wieso empfindet der Stellvertreter Gottes diese höchste aller Ehren als ein Todesurteil? Aus Ehrfurcht vor dem Herrn? Aus Sentimentalität für das nun unwiederbringliche Gelehrtendasein? Nein. Wer vor der eigenen Papstwahl erschrickt, reagiert nur allzu menschlich auf das Absurde dieses Amtes.

weiterlesen im Originalartikel

September 21, 2011 Posted by | Presse | | Hinterlasse einen Kommentar

Matussek schlägt zurück: Der neue Kulturkampf

Kurz vor seinem Deutschland-Besuch hat sich die Kritik an Benedikt XVI. zu einer regelrechten Besessenheit gesteigert, meint Matthias Matussek. Der neue Kulturkampf wird nicht zwischen Protestanten und Katholiken ausgetragen, sondern zwischen Zeitgeistlern und Beharrungs-Religiösen. Eine Polemik.

 

weiterlesen im Originalartikel

September 21, 2011 Posted by | Presse | | Hinterlasse einen Kommentar