gbs Köln

Homöopathie – Nichts drin, nichts dran! Die 10:23-Aktion

Verbraucherschützer und Aufklärer in aller Welt schlucken am 5. Februar 2011 massenweise homöopathische Medikamente und provozieren auf diese Weise eine Überdosis. Sie wollen damit Verbraucher und Patienten auf das eklatante Missverhältnis zwischen der behaupteten Wirkung und den Beweisen für die Wirksamkeit der Homöopathie hinweisen und eine ausführliche Diskussion zu diesem überholten Verfahren anregen.

weiterlesen im Originalartikel

Februar 4, 2011 Posted by | Presse | | Hinterlasse einen Kommentar

Task Force – effektive Prävention von Genitalverstümmelung

Wussten Sie, dass in Deutschland 30.000 bis 50.000 Mädchen von Genitalverstümmelung

bedroht sind?

Bis zu 80 % dieser Kinder werden tatsächlich Opfer dieser schweren Misshandlung –

meist während „Ferienreisen“ in das Heimatland der Eltern.

.

Webseite:

http://www.taskforcefgm.de/

Februar 4, 2011 Posted by | Presse | | 1 Kommentar

Theologen gegen den Zölibat

Ein kleines Redaktionsteam aus Theologen stellt einen Reformkatalog für die katholische Kirche auf und trifft damit einen Nerv: Bislang haben 144 Professoren die Schrift unterzeichnet – und verlangen darin unter anderem das Ende des Zölibats.

weiterlesen im Originalartikel

Februar 4, 2011 Posted by | Presse | | Hinterlasse einen Kommentar

BBC Horizon (2011) – Was ist Realität?

Februar 4, 2011 Posted by | Videos | | Hinterlasse einen Kommentar

More Abuse in Mother Teresa’s Homes

von Philipp Schaub

A few weeks ago I shared Sally Warner’s story with you. She had been a volunteer with the Missionaries of Charity (MoC) in India for thirteen years, and now finally found the courage to speak up about the countless cases of abuse and gross medical negligence she witnessed there. If you haven’t read it yet, you can find it here.
I also urge you to visit Sally Warner’s own blog, where you will find more detailed stories about the abuse she witnessed, harrowing pictures of the same, and accounts of her trying (and failing) to move the nuns in charge of the various homes to change their policy.
Two days ago, I received a new comment on that post, also from a former volunteer. Read for yourselves:
Note: I’ve taken the liberty to edit out the typos from both her comment and my response.

weiterlesen im Originalartikel


Februar 4, 2011 Posted by | Eigene Artikel | | Hinterlasse einen Kommentar