gbs Köln

Initiative will Kirche aus Öffentlichkeit beseitigen

Ostern ist das große Fest der Christen. Ausgerechnet jetzt wirbt eine Initiative für den Kirchenaustritt und fordert das Verschwinden des Glaubens aus dem öffentlichen Raum.

Wer an dem kleinen Ladenlokal an der Düsseldorfer Friedrichstraße vorbeifährt, dem fällt der riesige Schriftzug sofort ins Auge: “Gottlos glücklich” prangt in knalligem Gelb von der Fensterscheibe.

Nicht mal 100 Meter entfernt von St. Peter, einer der größten katholischen Kirchen der Stadt, macht die Initiative “Düsseldorfer Aufklärungsdienst” (DA) auf sich aufmerksam. Ihr Ziel: eine religionsfreie Gesellschaft, in der der Glaube aus dem öffentlichen Raum verschwinden und reine Privatsache werden soll.

weiterlesen:

http://www.welt.de/regionales/duesseldorf/article127013106/Initiative-will-Kirche-aus-Oeffentlichkeit-beseitigen.html

April 17, 2014 Geschrieben von | Presse | | 2 Kommentare

“Gottlos glücklich” sollte aus Schaufenster verschwinden

schaufensterdaDüsseldorf. “Gottlos glücklich” lautet die Botschaft des “Düsseldorfer Aufklärungsdienstes” im Schaufenster eines Ladenlokals an der Friedrichstraße. Der Hausbesitzer hat seinen Mieter dafür abgemahnt und ihn aufgefordert, die Beschriftung von dem Fenster zu entfernen. Ohne Erfolg.

 

weiterlesen:

http://www.rp-online.de/nrw/staedte/duesseldorf/duesseldorfer-aufklaerungsdienst-gottlos-gluecklich-soll-verschwinden-aid-1.4178358

 

April 16, 2014 Geschrieben von | Presse | | Hinterlasse einen Kommentar

Kein Anspruch auf Ethik-Unterricht in Grundschule

Eltern haben keinen Anspruch auf Ethikunterricht für ihre konfessionslosen Kinder schon in der Grundschule. Das hat das Bundesverwaltungsgericht in Leipzig auf die Klage einer dreifachen Mutter hin entschieden.

Die 42-Jährige aus Freiburg hatte vom Land Baden-Württemberg verlangt, Ethik ab der ersten Klasse als Alternative zum Religionsunterricht anzubieten. Ihre Kinder, die keinem christlichen Glauben anhängen, würden sonst benachteiligt.

Das sahen die Bundesverwaltungsrichter anders. Das Grundgesetz schütze und privilegiere Religionsgemeinschaften in besonderer Weise. Anders als Religion sei Ethik als Unterrichtsfach nicht vorgeschrieben. Die Länder sind laut Verfassung deshalb nicht verpflichtet, Ethik bereits ab der ersten Klasse anzubieten.

 

weiterlesen:

http://www.zeit.de/gesellschaft/schule/2014-04/ethik-unterricht-grundschule-klage-bundesverwaltungsgericht

 

April 16, 2014 Geschrieben von | Presse | | Hinterlasse einen Kommentar

Türkei: Erdogan plant Sondergefängnis für Homosexuelle

Die Regierung in Ankara spricht von “Schutz der Verurteilten”: Inhaftierte Schwule, Lesben und Transsexuelle sollen in der Türkei künftig in einem speziellen Gefängnis untergebracht werden. Die Opposition ist empört.

 

weiterlesen:

http://www.spiegel.de/politik/ausland/tuerkei-schwule-lesben-und-transsexuelle-sollen-in-sondergefaengnis-a-964399.html

 

 

Kommentar dazu:

…nun ist er vollständig übergeschnappt.

B.V.

April 14, 2014 Geschrieben von | Presse | | 1 Kommentar

Biologists Confirm God Evolved From Chimpanzee Deity

Chimpanzee-HeadBERKELEY, CA—Challenging long-held views on the origins of divinity, biologists at the University of California, Berkeley, presented findings Thursday that confirm God, the Almighty Creator of the Universe, evolved from an ancient chimpanzee deity.

The recently discovered sacred ancestor, a divine chimp species scientists have named Pan sanctorum, reportedly gave rise over millions of years to the Lord Our God, Maker of Heaven and Earth.

“Although perhaps not obvious at first glance, there are actually overwhelming similarities between the Supreme Being of today and this early primate deity who preceded Him,” said Dr. Richard Kamen, a leading biologist who also heads Berkeley’s paleotheology department. “The holy chimp moved around on all fours, but its descendants eventually began walking upright to expend less energy while foraging across the infinite reaches of the universe. This of course led to the bipedalism of modern-day God.”

“In fact, you can see a distinct likeness to God in the chimpanzee deity’s skeletal structures, not to mention its prototypical expressions of vengeance and wrath,” Kamen continued. “The great-ape god was, however, considerably smaller in stature, having not yet developed the capacity to occupy all space and time simultaneously.”

 

weiterlesen:

http://www.theonion.com/articles/biologists-confirm-god-evolved-from-chimpanzee-dei,35755/?utm_source=Facebook&utm_medium=SocialMarketing&utm_campaign=LinkPreview%3A1%3ADefault

 

April 11, 2014 Geschrieben von | Presse, Satire | | Hinterlasse einen Kommentar

Micaela Schäfer nackt in Kirche – Bistum prüft Anzeige

Weil eine Volksmusikband Micaela Schäfer mit in eine Dorfkirche nahm und das Nacktmodel oben ohne vor dem Altar posierte, herrscht im bayerischen Rauhenebrach Aufruhr. Das zuständige Bistum Würzburg sieht den Frieden vor Ort gestört – und prüft rechtliche Schritte.

 

weiterlesen:

http://www.focus.de/kultur/musik/grosse-geschmacklosigkeit-micaela-barbusig-in-der-kirche-bistum-prueft-anzeige_id_3763024.html?fbc=fb-shares

 

April 11, 2014 Geschrieben von | Presse | | 1 Kommentar

Kirchenkritiker Karlheinz Deschner ist tot

Bissig, bisweilen gnadenlos sprang er mit Kirche und Klerus um. Doch im Gespräch entpuppte sich Karlheinz Deschner als stiller, nachdenklicher Mensch. Am Morgen des 8. April ist der „warmherzige Melancholiker“, wie ihn sein Lektor genannt hatte, der Autor der „Kriminalgeschichte des Christentums“, im Alter von 89 Jahren in einer Klinik seines Wohnortes Haßfurt gestorben. Dies teilte seine Mitarbeiterin Gabriele Röwer am Mittwoch mit.

 

weiterlesen:

http://www.mainpost.de/ueberregional/kulturwelt/kultur/Kirchenkritiker-Karlheinz-Deschner-ist-tot;art3809,8079141

 

April 9, 2014 Geschrieben von | Presse | | 3 Kommentare

„Wir möchten einen Kristallisationspunkt schaffen“

Am vergangenen Freitag hat die Kulturinitiative „Düsseldorfer Aufklärungsdienst“ einen „säkularen Frühling“ in der Landeshauptstadt von Nordrhein-Westfalen ausgerufen. Medien reagierten entsetzt. Die kirchennahe „Rheinische Post“ prangerte fehlende „Faktentreue“ der Initiative an, ein Lokalblatt schrieb den Aktivisten sogar die Spaltung der Stadt zu.

 

weiterlesen:

http://www.diesseits.de/menschen/interview/1396821600/wir-moechten-kristallisationspunkt-schaffen

 

April 8, 2014 Geschrieben von | Presse | | 1 Kommentar

Globuli-Kunde: Privat-Hochschule gibt Homöopathie-Studiengang auf

Doch kein Abschluss in Globuli-Kunde: In Bayern sollte ein Bachelor-Studiengang in Homöopathie starten. Jetzt haben die Betreiber ihre Pläne nach SPIEGEL-ONLINE-Informationen eingestellt.

 

weiterlesen:

http://www.spiegel.de/unispiegel/studium/steinbeis-hochschule-stellt-plaene-fuer-homoeopathie-studiengang-ein-a-962599.html

 

April 4, 2014 Geschrieben von | Presse | | Hinterlasse einen Kommentar

Wider Luther

Deutschland fiebert dem Lutherjahr entgegen – und übersieht gern die dunkle Seite des Reformators: Fundamentalismus, Judenhass, Hexenwahn, Apokalyptik. 9,5 kritische Thesen

Am 31. Oktober 1517 schlägt der Augustinermönch Martin Luther 95 Thesen gegen den Ablasshandel an die Tür der Schlosskirche zu Wittenberg. Zum 500. Jahrestag des Thesenanschlags soll die Welt das Wirken Luthers feiern. Die offiziöse Sicht auf den Reformator fasst die Luther-Botschafterin der Evangelischen Kirche Deutschlands (EKD), Margot Käßmann, in ihrem Buch “Mehr als Ja und Amen” so zusammen: “Luthers Freiheitsbegriff hat große Konsequenzen nach sich gezogen. ‘Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit’ als Parole der Französischen Revolution hat im Gedanken der Freiheit eines Christenmenschen durchaus Wurzeln. Am Ende ist der Bogen bis zur Aufklärung zu spannen.”

weiterlesen:

http://www.welt.de/print/wams/kultur/article126354217/Wider-Luther.html

März 30, 2014 Geschrieben von | Presse | | 1 Kommentar

Tebartz-van Elst: Bestellung eines Dienstwagens gibt Bistum Limburg Rätsel auf

Im Januar wurde vom Bischöflichen Stuhl in Limburg offenbar ein neuer Dienstwagen bestellt. Nur: Von wem? Franz-Peter Tebartz-van Elst war beurlaubt, im Bistum rätselt man, wer die Order unterschrieben hat.

 

weiterlesen:

http://www.spiegel.de/panorama/tebartz-van-elst-dienstwagen-von-bmw-im-januar-aus-limburg-bestellt-a-961425.html

 

Kommentar dazu:

Vermutlich wars der Heilige Geist.

B.V.

März 29, 2014 Geschrieben von | Presse | | 1 Kommentar

Künstliches Leben: Biologen erschaffen erstmals Chromosom im Labor

Premiere im Labor: Erstmals haben Forscher ein Chromosom eines Lebewesens mit Zellkern nachgebaut. Zukünftig wollen sie ganze Pflanzen- oder Tiergenome im Labor erschaffen. Ihrem Ziel kommen sie immer näher.

 

weiterlesen:

http://www.spiegel.de/wissenschaft/natur/kuenstliches-leben-chromosom-von-baeckerhefe-im-labor-erzeugt-a-961043.html

 

März 28, 2014 Geschrieben von | Presse | | Hinterlasse einen Kommentar

Atheisten um Tilly: Die große Provokation zum “Hasenfest”

Düsseldorf –  

Das dürfte jedem Kirchenvertreter in Düsseldorf die Zornesröte ins Gesicht treiben: „Halb Düsseldorf ist gottlos glücklich!“ behauptet eine Aktion des „Düsseldorfer Aufklärungsdienstes“ (DA!). Die Provokateure laden zu einer spaßigen „Festwoche“ vor Ostern (in der Gottlosen-Sprache heißt das „Hasenfest“).

Eine Woche lang wollen die Akteure allabendlich religionskritische Filme gucken. Höhepunkt der Aktion laut Flugblatt: „Kollektiver Kirchenaustritt zum Hasenfest, Gründonnerstag vor dem Amtsgericht, Motto »Hoppel dich frei«.“ Anschließend steht der Film „Das Leben des Brian“ auf dem Programm.

 

weiterlesen:

http://www.express.de/duesseldorf/atheisten-um-tilly–die-grosse-provokation-zum–hasenfest-,2858,26679586.html

 

 

März 28, 2014 Geschrieben von | Presse | | Hinterlasse einen Kommentar

Rücktritt von Tebartz-van Elst: Das Lügen-Gebäude des Bischofs

Der Prüfbericht über den Bau von Limburg eröffnet einen beispiellosen Blick hinter die Kulissen der Kirche. Franz-Peter Tebartz-van Elst, sein Generalvikar, die Honoratioren: Sie alle bildeten ein Schweigekartell. Der Ex-Bischof wehrt sich auch nach seinem Rücktritt noch.

 

weiterlesen im Originalartikel:

http://www.spiegel.de/panorama/gesellschaft/tebartz-van-elst-ruecktritt-boschof-und-das-luegen-gebaeude-von-limburg-a-960985.html

 

März 27, 2014 Geschrieben von | Presse | | 1 Kommentar

EU-Parlament: Resolution fordert Gleichbehandlung nichtreligiöser Menschen

Mit einer bemerkenswerten Mehrheit hat sich das Europäische Parlament in einer Resolution für die Trennung von Religion und Staat und für die Aufhebung aller „Blasphemie“-Verbote ausgesprochen. Gegen die Annahme des Forderungskatalogs zur Verwirklichung von Grundrechten stimmten vor allem Christdemokraten, Nationalkonservative und EU-Skeptiker.

 

weiterlesen im Originalartikel:

http://www.diesseits.de/perspektiven/nachrichten/international/1395010800/eu-parlament-resolution-fordert-gleichbehandlung-n?fb_action_ids=700608699982626&fb_action_types=og.likes&fb_ref=.UzKgCo5lWmI.like

 

März 26, 2014 Geschrieben von | Presse | | Hinterlasse einen Kommentar

Rücktritt von Tebartz-van Elst: Ein Gebet zum Abschied

Er hatte bis zuletzt mächtige Fürsprecher im Vatikan. Doch eine Rückkehr von Franz-Peter Tebartz-van Elst in das Bistum Limburg war wohl auch für den Papst undenkbar geworden. Er hat den Rücktritt des Bischofs abgesegnet. Und begründet dies mit der Situation vor Ort.

 

 

weiterlesen im Originalartikel:

http://www.spiegel.de/panorama/gesellschaft/tebartz-van-elst-ruecktritt-des-bischofs-von-limburg-a-959766.html

 

 

März 26, 2014 Geschrieben von | Presse | | Hinterlasse einen Kommentar

Epic Gravitational-Wave Discovery Points to Existence of Multiple Universes (VIDEO)

Scientists have theorized that gravitational waves point to the possibility of multipe universes. Gravitational waves have infused space with a special energy that exerts a repulsive force, causing the universe to expand faster than the speed of light for a prodigiously violent instant. The ballooning process smoothed out out he wrinkles and irregularities, solving the paradox of why the heavens look uniform from pole to pole.

First discovered by physicist Alan Guth in 1979, the existence of gravitational waves was confirmed by radio astronomers earlier this week who reported that they had seen the beginning of the Big Bang, confrming his hypothesis, known as inflation. Guth is currently the Victor Weisskopf Professor of Physics at the Massachusetts Institute of Technology.- if confirmed by peer review – could strengthen suspicions that there really are alternate or parallel universes existing alongside ours.

 

 

weiterlesen im Originalartikel

März 23, 2014 Geschrieben von | Presse | | Hinterlasse einen Kommentar

Glaubensfrage Homöopathie: Meine Kinder bekommen Kügelchen

Bei harmlosen Erkrankungen verabreichen viele Eltern ihren Kindern Kügelchen. Dabei gibt es keine wissenschaftlichen Belege, dass Homöopathika besser wirken als Placebos. Viele Mütter und Väter glauben trotzdem daran. Warum nur?

 

weiterlesen im Originalartikel

März 21, 2014 Geschrieben von | Presse | | Hinterlasse einen Kommentar

Kirchenmodernisierung jetzt!

Lange Zeit Marktführer in Sachen Seelenheil, droht den Kirchen hierzulande massiver Stellenabbau.

 

weiterlesen im Originalartikel

März 19, 2014 Geschrieben von | Presse | | 1 Kommentar

“Infinity of Galaxies” –Giordano Bruno’s Heresy on ‘Cosmos: A Spacetime Odyssey’

GalaxieSmack in the center of the Rome’s fashionable Campo de Fiori is a statue of Giordano Bruno, philosopher. Bruno held that God was present in nature and that the universe and life was infinite. The Catholic Church burned him at the stake, right where his statue is today. Bruno and his deadly heresy was a major focus of Neil deGrasse Tyson during last night’s episode of “Cosmos: A Spacetime Odyssey.” “The general opinion is not always the perfect truth…” Giordano Bruno is still quoted. Such remarks produced expensive, bitter consequences: On 17th of February 1600 he publicly was burnt at the stake after eight years of torture and dungeon detention. Today the Piazza Campo dei Fiori where this statue stands has become a monument to free thinking; adjacent to the statue, is the “Fahrenheit 451″ bookstore, named after Ray Bradbury‘s 1953 novel expounding freedom of thought.

 

weiterlesen im Originalartikel

März 15, 2014 Geschrieben von | Presse | | Hinterlasse einen Kommentar

Supernaturalismus – Die Welt des Übernatürlichen

Von Theologen und anderen Esoterikern wird Wissenschaftlern vorgeworfen, sie würden die »Welt des Übernatürlichen« vernachlässigen. Oder, sie würden aus »dogmatischen Gründen« supranaturale Ursachen (etwa Gott) absichtlich ausschließen.

Dabei beruht die angebliche Ablehnung des Überirdischen auf einem langen Diskussionsprozess in der Wissenschaft. Geschichtlich wurde auch Druck auf diesen Hergang ausgeübt, in dem man eine saubere Trennung zwischen dem, was Theologen treiben, und dem, was Naturwissenschaften ausmacht, zu ziehen versuchte. Diese willkürliche Grenzziehung geschah im Interesse der Kirche, die in dem erwachenden Wissen eine Konkurrenz sah. Stichwort dazu ist der Prozess der kirchlichen Inquisition gegen Galileo Galilei, bei dem es vordergründig um die Frage ging, ob sich die Erde um die Sonne oder umgekehrt drehte. Viel entscheidender war aber die Annahme von Galilei, dass es in der Welt naturgemäß zugeht, und dass der Verstand das geeignete Instrument sei, das zu untersuchen – durch Beobachtung und logisches Schließen.

 

weiterlesen im Originalartikel

März 13, 2014 Geschrieben von | Presse | | Hinterlasse einen Kommentar

»So schnell wie möglich aus der Kirche austreten«

Damit der Klerus noch schneller ans Geld kommt: Banken übernehmen das Inkasso für die Kirchensteuer. Gespräch mit Rainer Ponitka

Ihre Kirchensteuer wird noch einfacher«, heißt es in Infoblättern von Banken. Hingewiesen wird dabei auf deren gesetzliche Verpflichtung, ab Januar 2015 den Kirchensteueranteil der Abgeltungssteuer – zum Beispiel auf Zinsen – einzubehalten und automatisch an die Kirchen weiterzuleiten. Was ist davon zu halten?

Einfacher wird es auf jeden Fall für die Kirchen, an Geld zu kommen. Der deutsche Staat hat es sich ja zur Aufgabe gemacht, sie zu finanzieren. Ab 2015 werden also nun Banken, Versicherungen, Aktiengesellschaften und Genossenschaften einmal jährlich die Religionszugehörigkeit ihrer Kunden beim Bundeszentralamt für Steuern (BZSt) abfragen. Das ist nicht wirklich prickelnd, weil all das diese Finanzinstitute gar nichts angeht. Bisher ist die religiöse Gesinnung den Arbeitgebern über die Lohnabrechnung für jeden Mitarbeiter bekannt geworden; jetzt werden zusätzlich Bankangestellte darüber informiert, welcher Kirche der Bürger angehört oder nicht.

 

weiterlesen im Originalartikel

März 12, 2014 Geschrieben von | Presse | | Hinterlasse einen Kommentar

Jubel im Vatikan. Die “christlichen Werte” sind wieder stark im Kommen: Verfolgen, Verhetzen, Verbrennen

Nach zahllosen ruhmreichen Aktionen des Christentums – Hexenverheizung, Judenausrottung, Gotenvernichtung, Zwangsbekehrung, Inquisition, Kindervergewaltigung, Ketzervernichtung, Priesterfrauenversklavung, Kreuzzügen, Indio-Ausrottung, Kinderverkäufen, Schwulenvernichtung … und den “Aufrichtigen Segenswünschen” zur Machtergreifung Hitlers – waren die Liebegottanbeter eine Weile relativ einfallslos, initiativlos und faul.

Umso mehr erfreut sich die Christenheit an einer endlich wieder aufschäumenden Welle frommen Terrors, gottgefälliger Hetze und Repression, christlicher Schwulenjagd und -vernichtung. Diesmal schwappen die himmlischen Liebesgaben über grosse Teile des christlich geprägten Afrikas.

 

 

weiterlesen im Originalartikel

März 9, 2014 Geschrieben von | Presse | | 1 Kommentar

Matussek – ein Fehler der Natur?

Er braucht dringend Nachhilfe in Biologie. Das beweisen Matusseks Äußerungen, in denen er Homosexualität mit Erbkrankheiten vergleicht.

Es genügte eigentlich, die jüngsten Lebensäußerungen von Matthias Matussek zu beobachten, um zu wissen, was von der derzeit tobenden Debatte um Homosexualität zu halten ist. In der Welt bestand er darauf, homosexuelle Liebe sei „eine defizitäre, weil sie ohne Kinder bleibt“, im European legte er nach, Homosexualität sei „ein Fehler der Natur“, und auf eine Kritik daran von Stefan Niggemeier reagierte er am Montag mit einem derart bizarren Verbalamoklauf („Niggi, aufgeschwemmter Mausepaul“) samt hochnotpeinlicher Selbstbeweihräucherung, dass man sich fragt, ob denn da wirklich niemand ist, der dem Mann helfen kann.

 

weiterlesen im Originalartikel

März 9, 2014 Geschrieben von | Presse | | Hinterlasse einen Kommentar

Bischofskonferenz soll ins “moralisch ausgebrannte” Berlin

In Berlin hat es die Katholische Kirche besonders schwer. Nun fordern immer mehr Bischöfe dort ein verstärktes Engagement – und schlagen einen Umzug der Bischofskonferenz von Bonn nach Berlin vor.

Kurienerzbischof Georg Gänswein steht einem Umzug der katholischen Deutschen Bischofskonferenz von Bonn nach Berlin offen gegenüber. “Wenn eine geografische Standortänderung zu einer Verschlankung und Verbesserung führt, kann diese Initiative nur unterstützt werden”, sagte Gänswein, der auch einer der beiden Privatsekretäre des Papstes ist, der in Würzburger erscheinenden Tageszeitung “Die Tagespost”. Weiter fügte er hinzu: “Entweltlichung ist ein verbal unausgesprochenes, aber sachlich höchst präsentes Stichwort im Pontifikat von Papst Franziskus.”

weiterlesen im Originalartikel

Kommentar dazu:

ausgerechnet die Organisation, die Schuld am Tod von mehr als  100 Millionen Menschen hat, spricht vom “moralisch ausgebrannten Berlin”.

B.V.

März 8, 2014 Geschrieben von | Presse | | 2 Kommentare

Follow

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 69 Followern an